PCI-SIG beschleunigt PCI-Bus auf 1066 MHz

PC-Datenbus soll mit der Taktung bis zu 8,5 GByte Daten pro Sekunde transportieren können

Der Flaschenhals für den Datenstrom im Rechner soll breiter werden. Bis zu 8,5 GByte pro Sekunde soll der kommende PCI-Bus Standard PCI-X 1066 transferieren können, verspricht die Peripheral Component Interconnect Special Interest Group (PCI-SIG), die den offenen Industriestandard entwickelt und verwaltet.

Die PCI-X Arbeitsgruppe will die Spezifikationen der I/O-Technologie erarbeiten. Dabei soll der schnelle Datenbus im Rechner abwärtskompatibel zu den bestehenden PCI-Standards PCI-X 266 und PCI-X 533 (PCI-X 2.0)bleiben. Bei dem Bus-System sollen bis zu 32 PCI-Karten hintereinander schalten lassen. Das ermögliche mehr Tempo als bei den herkömmlichen parallel geschalteten PCI-Komponenten, so die Experten. Mit der Version 3.0 von PCI sollen zudem Power Management, asynchroner Datenbus, redundanter Pfad und modularer Formfaktor unterstützt werden.

Bisher liegt die maximale Netto-Transferrate des Datenbusses bei einem GByte/s. Nach der ein GHz schnellen PCI-X 3.0-Technik plant die PCI-SIG die Spezifikationen für PCI-Express zu entwickeln.

Raodmap PCI

PCI: Der PC-Bus soll auf überein GHz hochgetaktet werden (Foto: PCI-SGI)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu PCI-SIG beschleunigt PCI-Bus auf 1066 MHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *