Ein Prozent fehlerhafte Anwendungen verursachen 50 Prozent aller Systemabstürze

Microsoft zieht nach zehn Monaten "Trustworthy Computing Initiative" ein positives Resultat; "Vertrauen ist das Thema für die Industrie"

Die eingeleitete Task-Force für die Verbesserung der Sicherheit in Microsoft-Produkten zeigt langsam seine Wirkung. Es sind zehn Monate vergangen seitdem Chef-Technologe und Microsoft-Gründer Bill Gates seine Mitarbeiter in einer Mail aufgefordert hatte, Windows vertrauenswürdiger zu machen. Das Unternehmen habe Fortschritte mit seiner „Trustworthy Computing Initiative“ gemacht, so Craig Mundie, Senior Vice President für Advanced Strategies and Policy bei Microsoft. „Andere Unternehmen werden deshalb mit ähnlichen Programmen folgen müssen oder Kundenvertrauen verlieren“, sagt er weiter.

„Vertrauen ist das Thema für die Industrie“, konstatiert der Stratege. Ein weiter erfolgreicher Sicherheitspunkt bei Microsoft sei die Entwicklung einer Fehlermeldungs-Software. Dieses Feature erlaube

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Ein Prozent fehlerhafte Anwendungen verursachen 50 Prozent aller Systemabstürze

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. November 2002 um 16:12 von Cibao

    Ein Prozent fehlerhafte Anwendungen verursachen 50 Prozent aller Systemabstürze
    Eigentlich reicht es wenn man einen Fehler behebt: Den Fehler Windows zu installieren….

  • Am 14. November 2002 um 21:52 von trademaster

    Wer lesen UND verstehen kann ist immer im Vorteil !!!
    Immer genau lesen !!!!<br />
    <br />
    Titel:<br />
    Ein Prozent fehlerhafte Anwendungen verursachen 50 Prozent aller Systemabstürze<br />
    <br />
    Text: <br />
    Dieses Tool habe gezeigt, dass ein Prozent der Fehler in Anwendungen die Ursache für fast 50 Prozent aller Systemabstürze sei.<br />
    <br />
    Bitte entschuldigt die kleine Spitzfindigkeit, aber so werden Meinungen gemacht und die Wahrheit ganz schnell verfälscht. Um die Sache klarzustellen es sind nicht 1% der Anwendungen, die Systemabstürze verursachen, sondern 1% der Fehler in den Anwendungen, d.h. in JEDEM Programm. Super Sachverhalt den Microsoft da herausgefunden hat ;-))<br />
    <br />
    Weiterhin ein schönes Leben mit fehlerhafter Software, jeden Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *