Kostenloses Plug-in für digitale Wasserzeichen

Anwender können ihre eigene Musik damit kopiersicher machen

Das Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD will ein Plug-in zur freien Verfügung stellen, mit dem digitale Wasserzeichen in Audio-Dateien eingebettet und wieder ausgelesen werden können. Ab dem 11. Dezember 2002 soll das ACWA VST-Plug-in zum kostenfreien Download bereit stehen. Damit kann dann auch das Sicherheitsverfahren beispielsweise für den Vertrieb von Songs und anderer Musikstücke von allen Interessierten getestet und verwendet werden.

Voraussetzung für die Nutzung der Software ist die sogenannte VST-Schnittstelle (Virtual Studio Technologie, eine Marke der Steinberg Media Technologies). Das Plug-in lasse sich reibungslos in die professionelle Produktionskette einfügen und könne zudem in jeder Software zur Soundbearbeitung verwendet werden, die mit einer VST-Schnittstelle ausgestattet ist. Pro Audio-Datei soll sich ein digitales Wasserzeichen mit einer vorgegebenen Länge und Qualität einlesen lassen.

Der offizielle Startschuss für den Download fällt im Rahmen der International Conference for Web Delievering of Music Scores (Wedel Music 2002) vom 9. bis 11. Dezember im Fraunhofer Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD in Darmstadt. Dort zeigen internationale Experten die neusten Forschungsergebnisse im Bereich der interaktiven Musik.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenloses Plug-in für digitale Wasserzeichen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *