Gerücht: VIA verschiebt Start von KT400A und P4X600 auf 2003

Halbleiterhersteller will nach eigenen Angaben mit dem P4X600-Chipset bereits zum Jahresende in Massenproduktion gehen

VIA Technologies will die Massenproduktion seiner Chipsätze KT400A und P4X600 laut unternehmensnahen Quellen der Mainboardhersteller erst Anfang 2003 beginnen. Ursprünglich hatte der Hersteller vorgesehen im vierten Quartal die Produktionsbänder anzuwerfen.

Der Chipset KT400A unterstützt den schnellen DDR400 SDRAM-Arbeitsspeicher, während P4X600-Chipsatz Dual Channel DDR-RAM verwalten kann. VIA hingegen hat mitgeteilt, dass die Muster fertig seien und die ersten P4X600-Halbleiter bereits zum Jahresende in Massenproduktion gehen können.

Für die Advanced Micro Devices (AMD; Börse Frankfurt: AMD)-Plattform will VIA nach eigenen Angaben die ersten Testexemplare seines KM400-Chipsets noch im vierten Quartal herstellen. Die Massenproduktion soll jedoch erst Anfang 2003 anlaufen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerücht: VIA verschiebt Start von KT400A und P4X600 auf 2003

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *