IBM mit neuen Netztspeicher-Modellen

Skalierung auf bis zu 22 TByte möglich

IBM (Börse Frankfurt: IBM) hat neue Speichernetzwerk-Produkte für den Mittelstand angekündigt. Dabei kommen nach Aussagen von Big Blue industrieweit erstmals eingesetzte Technologien zur Beschleunigung der Netzwerk-Leistung und Skalierbarkeit zum Einsatz.

Bei den neuen Produkten handle es sich um:

  • Totalstorage NAS 200 – mit doppelter Prozessorleistung durch 2,4 GHz Intel (Börse Frankfurt: INL) Xeon-Prozessoren sowie Beschleunigungsadaptern für schnelleren Verkehr im Speichernetz. Das NAS200 hat erstmals 146,8 GB-Platten und skaliert bis zu sieben TByte.
  • Totalstorage NAS Gateway 300 – ebenfalls mit doppelter Prozessorleistung durch 2,4 GHz Xeon-Prozessoren und Beschleunigungsadaptern. Die Skalierbarkeit des Systems reicht laut IBM bis 22 TByte, der Durchsatz zu SANs verdopple sich gegenüber bisher durch zwei GByte Fiber Channel Attachments.
  • Totalstorage-Fastt-Produkte: Hier verdopple sich die Kapazität durch den Einsatz von 146,8 GByte Platten auf bis zu 32 TByte Kapazität.

Beide NAS 200-Modelle sowie das Gateway 300-Produkt sollen am 22. dieses Monats in den Handel gehen. Für erstere beginnt die Preisskala bei 17.295 Dollar, für das Gateway 300 sind wenigstens 63.100 Dollar zu entrichten.

Kontakt: IBM, Tel.: 01803/313233 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM mit neuen Netztspeicher-Modellen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *