Vodafones Gewinn steigt um 31 Prozent im ersten Halbjahr

Sonderabschreibungen bescheren dem britischen Mobilfunker aber erneut einen Milliardenverlust

Der britische Mobilfunkkonzern Vodafone hat im ersten Halbjahr besser abgeschnitten als erwartet: Der Gewinn vor Abschreibungen stieg um 31 Prozent auf 2,2 Milliarden Pfund (3,45 Milliarden Euro). Der Umsatz erhöhte sich um 67 Prozent auf 14,9 Milliarden Pfund.

Sonderabschreibungen brachten Vodafone jedoch unter dem Strich erneut einen Milliardenverlust: Hier stand ein Minus von 4,3 Milliarden Pfund nach 9,7 Milliarden Pfund im ersten Halbjahr 2001. Insgesamt gab es Wertberichtigungen in Höhe von 4,5 Milliarden Pfund.

Betroffen war vor allem der mit Mannesmann D2 übernommene Festnetzbetreiber Arcor in Deutschland und Grupo Iusacell in Mexiko. Grund für den steilen Anstieg beim Umsatz sei vor allem die erstmalige Berücksichtigung der japanischen Töchter J-Phone und Japan Telecom, erklärte Vodafone.

Aber auch das Geschäft mit der Datenübertragung per Handy wuchs demnach kräftig: Hier wurde der Umsatz mit 1,7 Milliarden Pfund mehr als verdoppelt. Die Zahl der Abonnenten stieg seit September vergangenen Jahres um zwölf Prozent auf weltweit 107,5 Millionen Kunden. Für das im März ablaufende Gesamtjahr rechnet Vodafone mit einen Kundenwachstum von zehn Prozent.

Kontakt:
D2 Vodafone-Hotline, 0800/1721212

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Vodafones Gewinn steigt um 31 Prozent im ersten Halbjahr

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. November 2002 um 10:24 von Felix

    Frage zur Mannesmann Übernahme:
    Hi,<br />
    <br />
    kurze Frage:<br />
    Bei der Mannesmann Übernahme hat Vodafone ja in eigenen Aktien bezahlt, was ist mit denen passiert, wurden die von den ehemaligen Mannesmann Aktionären größtenteils verkauft oder weiter gehalten (mit den uns bekannten bärischen Folgen)?<br />
    <br />
    Gruß<br />
    Felix

  • Am 13. November 2002 um 10:26 von Felix

    Frage zur Mannesmann Übernahme
    Hi,

    kurze Frage:

    Bei der Mannesmann Übernahme hat Vodafone ja in eigenen Aktien bezahlt, was ist mit denen passiert, wurden die von den ehemaligen Mannesmann Aktionären größtenteils verkauft oder weiter gehalten (mit den uns bekannten bärischen Folgen)?

    Gruß

    Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *