Neuer Aldi-PC gesichtet

Schnäppchenrechner kommt mit 2,66 GHz-CPU von Intel und 120 GByte Festplatte

Dass der neue Aldi-PC ab dem 20. November zu haben sein wird und 1199 Euro kosten soll, ist schon länger bekannt. Nun hat der Kult-Discounter erstmals selbst Informationen zum neuen Schnäppchen-Rechner von Medion veröffentlicht: Während sich Aldi in Deutschland noch bedeckt hält, ist der PC samt Konfiguration schon auf der US-Site des Unternehmens zu sehen. Die amerikanische Tochter gehört zu Aldi-Süd.

In den letzten Jahren hatten die Aldi-PCs länderübergreifend fast immer die gleiche Ausstattung. Ein DVD-Brenner wird im aktuellen Rechner nicht stecken. Die Komponenten im Einzelnen:

  • Intel Pentium4-CPU mit 2,66 GHz
  • 256 MByte DDR-RAM (333 MHz) von Samsung
  • 120 GByte Festplatte von Seagate
  • Nvidia Geforce 4 8X AGP Ti4200 mit 128MByte DDR SDRAM
  • CD-Brenner von Sony (40x /12x / 48x)
  • DVD-Laufwerk (16-fach)
  • Netzwerkkarte und Modem integriert
  • Multimediacard-Reader
  • Windows XP Home Edition
  • Zehn nicht näher spezifizierte Grafik-Programme
  • Works-Suite 2003

Neu ist am „Medion Titanium MD 8000“ im Vergleich zu seinen Vorgängermodellen der Multimediacard-Reader an der Front. Fünf USB 2.0-Port gehören ebenso zur Ausstattung wie drei Firewire-Anschlüsse. Der Arbeitsspeicher fällt mit 256 MByte vergleichsweise mager aus.

In Deutschland wird Aldi wohl am kommenden Wochenende Details zum PC und den weiteren digitalen Schnäppchen bekannt geben. In den letzten Jahren waren unter anderem auch PDAs, Drucker und Monitore zusätzlich im Angebot.

Aldi-PC
Der neue Aldi-PC: Mit 120 GByte Festplatte, aber ohne DVD-Brenner (Foto: Aldi)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

40 Kommentare zu Neuer Aldi-PC gesichtet

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. November 2002 um 10:16 von Stefan Bohn

    Zu was?
    Natürlich bietet dieser PC einiges für den Preis. <br />
    Aber der Otto-Normal-Verbraucher sollte sich erst einmal überlegen, was er mit seinem Rechner machen möchte.<br />
    Ein PC, der (aufbauend auf diesen Überlegungen) dann speziell für die geplanten Aufgaben konfiguriert wird, ist dann meines Erachtens nach ein viel günstigeres Angebot.<br />
    Dabei kann man sogar noch auf Ergonomie (Lautstärke!) und hochwertige Markenkomponenten achten.<br />
    Denn nicht alle Markenkomponenten sind Garant für gute Leistung!

  • Am 12. November 2002 um 13:49 von Arno

    Sensationell….
    nur der Arbeitsspeicher ist wirklich etwas zu gering bemessen.

    Eine Komponenten braucht wohl wirklich nicht jeder. Ansonsten erfüllt der Rechner wohl die Ansprüche eines jeden Privatnutzers.

    Was allgemein zu erkennen ist, betrifft die frühere "Preisobergrenze" von DM 1999 bzw EUR 1022. Entweder ist mehr drin als man glaubt oder die PCs sind teuerer geworden.

  • Am 12. November 2002 um 18:41 von Max Müller

    Nix für mich
    Ich muss auch sagen, das der PC einiges zu bieten hat für sein Geld. Aber wer brauch das schon ! z.B. AGB 8x kaum einer weis was es bedeutet, es kostet viel Geld und bringt am Ende doch nix. Dann doch lieber ein auf jeden zugeschnitten PC mit den richtigen Komponenten. Denn das ist sicher nicht alles was da drin steckt ist gut. Und was nutzten mir 120GB wenn die Platte nach 3 Monaten defekt ist. Klar ich bekomme ne neue aber die Daten sind weg, dass deckt keine Garantie !

    Und mag die Garantie auch da sein wie sieht es denn mit dem Sevice aus ? Ich habe noch keine Verkäuferin im Aldi ne Soundkarte installieren sehen !

  • Am 12. November 2002 um 18:45 von Uwe Staehler

    Aldi – PC
    256MB-RAM; 120GB HDD;8x AGP und für 19,99 Euro nach Italien !!!!<br />
    <br />
    Nur gut das wir das alles brauchen !!??

  • Am 12. November 2002 um 21:12 von Gerhard

    Aldi PC
    Was mir bei solchen Angeboten immer fehlt sind die Angaben über Erweiterungsmöglichkeiten: freie Steckplätze, auch für Speichererweiterung, Laufwerkschächte, um zB. eine Laufwerkschublade einzubauen. Wichtig wird aktuell auch die Frage nach einem eingebauten Diskettenlaufwerk, ja oder nein.

  • Am 12. November 2002 um 21:18 von gerard

    ALDI-PC
    mal abwarten,<br />
    erst jubelt wieder computerbild,<br />
    dann stellt c’t wieder nüchtern fest:<br />
    gar nicht so preiswert, eher billig<br />
    und grenzwertig sinnvoll konfiguriert.<br />
    <br />
    auf ihr idioten, stellt euch an bei aldi

  • Am 12. November 2002 um 23:02 von Tobias

    Wieviel zahlt ALDI?
    Hallo,

    mich würde mal interessieren, wie viel Geld ALDI, LidL und Co. den Zeitschriften zahlen, damit bereits auf der Titelseite steht "Der neue Aldi-PC im Test". Die Computer-Einsteiger werden irregeführt, denken "ALDI-PC = den muss ich haben – PC Zeitschrift XY sagt, der ist gut" und der Händler muss ums Überleben bangen, obwohl er vielleicht das bessere Angebot gehabt hätte.

    Bald wird es vorallem in kleineren Städten wohl nur noch Anfänger-PCs vom Discounter geben, UND PC DIREKT IST SCHULD *g*.

    Mein Vorschlag: Nehmt doch auch mal örtliche EDV-Händler unter die Lupe, nach dem Zufallsprinzip ausgewählt – aus verschiedenen Städten. Damit könnte man den "Kleinen" ein wenig unter die Arme greifen. ALDI & Co. brauchen keine Werbung.

    Besser für die Konjunktur wäre es allemal ;)

  • Am 13. November 2002 um 7:24 von mr3bommel

    Viel warme Luft…
    Ja,<br />
    muss man zugeben, da wurde einiges von dem verbaut, was man im allgemeinen so begehrt und selten braucht. Bei der Mehrzahl der Käufer wird das Teil viel warme Luft erzeugen, einiges an dB und zu 99 % der Zeit bei 1 % Systemauslastung vor sich hin rauschen. Zum Surfen und Schreiben und ab und zu Gamen sind die Teile doch völlig überdimensioniert. Und wer von den Usern hat schon mal seine 120 GB Platte sinnvoll gesichert? Das merken die meisten dann erst, wenn der nächste simple exe.-Virus die mal geputzt hat. Und mal ehrlich für 1200 € mit nem nur auf diesem System verwendbaren OS ist der PC nicht wirklich ein Schnäppchen. Aber Aldi hat die Schlagzeilen bei Computer Blö… und so weiter alle Jahre.

  • Am 13. November 2002 um 10:11 von Ich

    Plus PC bietet mehr fürs Geld
    Also der Plus PC bietet für weniger Geld mehr. Tja, das kommt davon, wenn man für den Namen eines Prozessorherstellers Geld ausgeben muss, für den man mehr in bessere Komponenten und Ausstattung investieren könnte.

    Die Platten werden immer größer… aber die Umdrehungsgeschwindigkeit bleibt konstant bei 5400U/m… der Speicher ist sehr knapp bemessen, obwohl es noch nicht mal Infineon ist.

    Zur Erweiterbarkeit, Strahlungsnormen, kleinem Gehäuse mit Stauwärme und schwachem Netzteil schweigt man sich eh aus.

    Naja, und der Rest der Ausstattung von Aldi ist auch nicht überragend.

  • Am 13. November 2002 um 12:02 von MoBaB

    Individualle Angebote besser?!?
    Hallo,<br />
    <br />
    meiner Meinung nach bietet Aldi vielleicht ganz gute Komponenten für einen halbwegs vernünftigen Preis.<br />
    <br />
    Solche Fragen wie Erweiterbarkeit, Lautstärke, Support und ähnliche stellen sich aber für mich trotzdem.<br />
    <br />
    Früher waren die Aldi-PCs auch noch günstig. Aber jetzt knallen sie halt ziemlich gute Hardware rein aber damit ist der Preis natürlich auch gestiegen.<br />
    <br />
    Außerdem finde ich es auch quatsch wenn sich eine Familie die vielleicht ein wenig Office, Internet und ein paar kleine Spiele macht sich so nen überdimensionierten Rechner kaufen.<br />
    <br />
    Ich habe selbst eine Firma und ich nehm mir lieber mal ne Stunde Zeit und setz mich mit den Leuten zusammen und dafür bekommen sie auch was "angemessenes". (Die Leute sind nämlich immer froh wenn sie weniger zahlen müssen)<br />
    <br />
    MfG<br />
    MoBaB

  • Am 13. November 2002 um 13:01 von Patrick

    Welches Mainboard
    Auf den ersten Anschein sieht der Aldi Pc ja nicht mehr wirklich vom Äußeren wie ein PC aus. Die Teile, wie Festplatte von Seagate, RAM von Samsung beinhalten endlich mal einen Namen, doch rechnet man die eingebaute Hardware zusammen, muss man sich fragen, wieviel Geld für das Mainbaord eingeplant wurde. Vielleicht 30€? Ich bekomme des Öfteren Aldi-PCs zur Reparatur und muss immer wieder feststellen, dass meist wenig zu machen ist. Das Mainboard mit VIEL Onboard, das führt in der Regel zu VIEL SChwierigkeiten.<br />
    Also mir ist es zwar nicht recht, wenn Aldi & Co so viele PCs verkaufen, aber wer sich dort einen PC holt, der wäre sowieso nicht in einen PC-Laden gegangen. Ich zumindest freue mich dann wieder, wenn ich Aldi-PCs reparieren kann, denn da gehen mit Sicherheit die meisten Reparaturstunden drauf, denn wenn es kracht dann aber richtig.<br />
    Wäre sowas mit einem richtig zusammengestellten PC auch passiert? – Mit Sicherheit nicht!!!

  • Am 13. November 2002 um 14:08 von Wolfgang

    Welches Mainboard? von Patrick
    Es ist doch immer wieder schön, einen echten Profi zu vernehmen. (Im abzocken)<br />
    Die Vorfreude auf Defekte ist schon sonderbar.<br />
    Abgesehen davon – wenn ein Board (mit viel drauf) defekt ist – wie wird der große Zauberkünstler es reparieren?<br />
    <br />
    Die Entscheidung zum Kauf trifft jeder selbst!<br />
    <br />
    Und die meisten Anwender haben einfach Freude an einem vergleichsweise zeitgemäßen PC.<br />
    Nicht mehr und nicht weniger.<br />
    <br />
    Viele haben auch schon schlechte Erfahrungen mit Händlern hinter sich.<br />
    Sie gingen in den Laden, um einen Büro-PC zu kaufen und kamen mit einer Super-Multimedia Maschine wieder raus.<br />
    <br />
    Der Service ist übrigens bei Medion und Co. nach eigener Erfahrung immer o.k. gewesen.<br />
    <br />
    <br />
    <br />
    Mit freundlichen Grüßen<br />
    <br />
    W. Wien<br />
    <br />
    PS: Ich wünsche dem neuen ALDI PC ein langes reparaturfreies Leben.

  • Am 13. November 2002 um 15:33 von Iceman Dundee

    Neuer Aldi-PC: Na und?
    Aldi hat wieder einen PC im Programm. "Toll" denken jetzt wieder viele Nicht-PC-Kenner, "Aldi=billig, also ist der PC auch günstig.Schnell hin und kaufen"<br />
    Aber welcher Otto-Normalverbraucher brauch so einen PC? Keiner. <br />
    Es ist viel billiger, sich einen PC speziell für seine Bedürfnisse in einem Fachgeschäft zusammenstellen zu lassen, anstatt diese Komplett-PCs zu kaufen.<br />
    Leute, die Ahnung von PCs haben lockt ein Komplett-PC eh nie an.

  • Am 13. November 2002 um 19:10 von Wikinger

    Aldi PC – Ja !
    Man wird immer darüber diskutieren, Aldi, Plus, Lidl oder lieber direkt im PC Laden. Also ich werde mir den kaufen, weil ich für diesen beim PC Händler um der Ecke 400 bis 600 Euro mehr bezahlen müsste. Hatte mir 2 Angebote geholt !<br />
    Der eine sagt die Ausstattung ist zu gering, der andere sagt ist zu viel (Festplatte zu Groß).<br />
    Würde dieser nicht von Aldi kommen, sondern der gleiche woanders stehen, würden ihn die meisten gut finden !<br />
    Also ich hole ihn mir !<br />
    PS: Lieber Intel als AMD !

  • Am 14. November 2002 um 13:49 von Tommy

    Aldi ode Apple
    Schaut doch mal rein zum Beispiel unter sendamac.de. Da bekommt Ihr einen MAC für unter 900 Euro. Und der kann alles besser. Ich könnte mich jeden Tag in den Hintern beißen wo ich noch versuchte alles über PC zu machen. <br />
    Hört mal nicht auf anderer sondern macht Euch selber ein Bild.

  • Am 14. November 2002 um 19:54 von Jens

    Diskettenlaufwerk ?
    Hat der neue aldi rechner kein Diskettenlaufwerk oder die möglichkeit es nachzurüsten ?

  • Am 14. November 2002 um 20:00 von Thomas Siegerist

    Re: Mainboard und andere Neuigkeiten
    Ein Kaugummiautomat ! ALDI, LEDI, SPAR, MEDIA MARKT, TEVI …. reichts ?? das sind alles Kaugummiautomaten ! Sieht lecker aus, hat ne schoene, fast schon Warnisignalfarbe aber Kinder druecken doch immerwieder ihre letzten Cents in diese Drecksdinger. Was an der Klappe unten nicht direkt auf den Boden faellt ist dennoch mikrobiolisch kaum vertraeglich und beschert den Eltern immerwieder ein nettes "Hinterherwischen" und gesundpflegen.<br />
    <br />
    Wer sich fuer diesen Abverkauf noch in das gut sortierte Warenhaus ALDI begeben moechte, dem moechte ich meine E-Bay Auktionsnummer: 232342345 empfehlen: Gameboy mit Akkus, 3 Spielen und Akkuladegerät.<br />
    <br />
    Spätestens im neuen Jahr sitzen sie dann eh beim "Freund", "Kumpel der sich damit auskennt" oder bei mir und dann bin ich froh wenn der Gameboy schon bezahlt ist.<br />
    <br />
    p.s.: ich kauf mein fleisch immernoch beim metzger

  • Am 15. November 2002 um 8:27 von Erik Schneider

    Aldi PC schlechter als andere
    Hallo<br />
    <br />
    wenn ich hier einige Meinungen lese, merke ich dass viele Leute nicht viel Ahnung haben und einfach nur dagegen sind weil das Teil von Aldi, LIDL oder Plus ist.<br />
    Ich arbeite selbst in der Computer Branche, habe schon tausende PC’S installiert, konfiguriert .<br />
    Darunter waren auch viele Markengeräte wie Compaq, Dell, HP etc…<br />
    Ich selbst und auch meine Freunde haben sich schon PC’s von Aldi gekauft und bisher hat wirklich keiner ein richtig grosses Problem damit gehabt.<br />
    Die eingebaute Hardware war bei den mir bekannten Systemen immer gut miteinander gelaufen ohne Probleme…<br />
    Auch ist mir noch keine Festplatte oder sonstige Hardware kaputt gegangen wie manche hier meinen.<br />
    <br />
    Auch hat ein Bekannter von mir bisher seine Systeme immer individuell und unter Beratung von "Fachhändlern" zusammen stellen lassen.. und was ist damit.<br />
    <br />
    z.BSP ein Athlon 1800 muss runtergetaktet werden damit das System stabil läuft etc….<br />
    <br />
    Also ich bin der Meinung die Systeme sind ebenso gut wie andere individuell zusamengestellte.<br />
    <br />
    <br />
    Gruß Erik

  • Am 15. November 2002 um 10:55 von pfson

    Neuer Aldi-PC gesichtet
    Da ich vor habe mir einen Neuen PC zuzulegen, habe ich viel über aktuelle Konfigurationen nachgelesen. Ich kann nur sagen, das das Preis Leistungverhältniss mehr als stimmt. Ausserdem habe ich zum grössten Teil nur Positives zum Aldi PC gelesen. Wenn man mal mit den anderen Discountern vergleicht, reichen diese nicht an den ALDI PC ran. Weis heist hier Eigentlich WIRD NICHT AUSGENUTZT. Wer nur ein wenig anspruchsvollere Spiele Spielt, benötigt heutzutage schon einen PC in dieser Klasse. Vor allen Dingen, wenn die Entwicklungen der Programme so weiter gehen wie bisher. Wenn er kommt, werde ich Ihn mir holen, weil ich sowieso einen Neuen brauche!

  • Am 15. November 2002 um 17:22 von Martin Klimanek

    Aldi PC -Nie wieder!
    Ich kaufte den letzten Aldi-PC im April diesen Jahres (2GHz).<br />
    Das Angebot sah verlockend aus. Am Ende hat man die Katze im Sack gekauft und voll in die Sch… gegriffen.<br />
    Die Technischen Daten sind wirklich super. Die gemessenen Daten Unterdurchschnittlich! Die Software funktioniert zwar sehr gut, ist aber unter Umständen inkompatibel mit externen Geräten (z.B. DV-Camcorder, …). Eine Dokumentation ist nicht vorhanden, außer einem allgemeinen kleinen Heftchen. Der Support zeugt von Unkenntniss; Treiber- und weitere Updates sind sehr dürftig auf der Medion-Homepage. Sicher, allgemeine Fragen kann der Support beantworten – mehr aber nicht!<br />
    Alles in allem, würde ich in Zukunft lieber 100 – 200 € mehr ausgeben und ein wirklich abgestimmtes System kaufen.

  • Am 16. November 2002 um 10:22 von felix

    norma bietet den gleichen für 999,- EUR
    und noch mit mehr ausstattung

  • Am 16. November 2002 um 11:32 von ot

    3,5" – Floppy
    haben die von medion einfach das diskettenlaufwerk weggelassen oder ist das auch unter der blende ???

  • Am 16. November 2002 um 11:33 von Rapkyn

    PC zusammenstellen oder ALDI Kompakt
    Ich habe mir vor ca. 1/2 Jahr von einem PROFI einen PC zusammenstellen lassen (€ 1.100,00 für einen Athlon AMD 1.2 Ghz Rechner mit Geforce4, Brenner usw). Egebnis: NICHTS aber auch gar nicht passte zusammen. Laufende Neukonfigurationen hier, Reparaturen da, Ausbesserungern dort. Am Ende Format C und wieder neu – Ergebnis das gleiche (alles vom PC-Fachmann, hahaha)<br />
    <br />
    Kann der PC vom ALDI schlimmer sein? Wohl kaum – ich hol‘ mir den!

  • Am 16. November 2002 um 12:14 von Duck

    Klarer Kauf!!!
    Nach 23 Jahren arbeit in der Computerbranche,sag ich<br />
    der Aldi PC ist ein klarer kauf.<br />
    Internette Gruesse<br />
    Duck

  • Am 16. November 2002 um 14:51 von Horst Carius

    Was ist mit dem AIRXL Belüftungssystem?
    Hallo,<br />
    Schon seltsam, daß niemand das AIRXL Belüftunssystem anspricht. Wenn der PC so leise ist, daß man ihn gut im Wohnzimmer zur Stereoanlage stellen kann ist er mehr als sein Geld wert!!<br />
    Nur jetzt meine Frage kann mir Irgendjemand sagen: Wie laut ist er denn wirkich??? Könnte man das noch vor dem 21.Nov herausbekommen???

  • Am 16. November 2002 um 17:15 von Vegeta18

    Diskettenlaufwerk
    sagt mal sind die deppat? einen Pc ohne das IMHO wichtigste überhaupt rauszu bringen??? ein Pc ohne Diskettenlaufwerk ist für mich kein richtiger PC. man könnte sich ja nen USB wechseldiskettenlaufwerk zulegen aber trotzdem ist nen diskettenlaufwerk standard uns sollte in jedem Pc schon drinnen sein. also echt frag mich bloß was die sich dabei gedacht haben.

  • Am 17. November 2002 um 10:57 von Michael

    Mainbord, Disketten, Reparatur,TFT-DVI
    Wer braucht heute schon noch ein Diskettenlaufwerk, zum Instalieren auf jeden Fall nicht.(Disk 1.38MB-CDRW 700MB) Mainbord dürfte auch nicht wirklich ausschlaggebend sein für den Normalanwender. Einer hatte geschrieben wenn reparaturen anfallen dann aber richtig. 36 Monate Garantie, von welcher Reparatur reden wir nach 36 Monaten die zu unseren lasten geht. Da kann nur ein Neukauf anstehen nach drei Jahren, oder ? Das einzige was mich stört ist das die Grafikkarte keinen DVI-Ausgang hat, da dieses in den nächsten 3 Jahren wohl Standart werden wird und über Analog Anschluß diese Flachbildschirme TFT nicht das leisten was sie leisten könnten !

  • Am 18. November 2002 um 3:10 von Larry324

    Selber Konfigurieren
    Schnäppchen-so ein Unsinn .Diskettenlaufwerk fehlt ,Brenner ist absolute Billigware .Gut ein Paar Knüller.<br />
    Aber wer braucht schon sooo viele Front-Eingänge . Und andauerndes wechseln zw. TV & Monitor-Eingang ? Mit dem Windows <br />
    XP Home oder Pro wird -geht man nach Prospekt -ein Denkste -dabei ist er sogar für XP Pro konzipiert. Fazit Nur für Multimedia konzipiert -und sonst halbherzig.(ohne Monitor etc.) Lieber im Fachhandel einen PC klar nach den eigenen Bedürfnissen selber konfigurieren -oder konfigurieren lassen – wird kaum teurer ,<br />
    -und man hat auch das Betriebssys. nach <br />
    Wunsch -aufpassen dass es ein OEM und kein Recover ist .-Und die Aldi Software ist ein Wirrwarr – lieber weniger und was man wirklich erstmal braucht!

  • Am 18. November 2002 um 14:15 von Joschhua

    Aldi Rechner
    Da Fehlt doch Was ——<br />
    <br />
    das floppylaufwerk<br />
    Ja wo ist das denn???????

  • Am 18. November 2002 um 22:30 von donchuan

    Support
    wer klagt denn noch über den rechner? oder besser gesagt wenn es kracht dann richtig ? ist mir doch egal wenn ich 36 monate vor-ort-service habe, ausgebildeter informatiker bin und seit ca 10j. an computern bastle ? ich werde mir auf jeden fall 2 von den pc&acute;s holen. ich kann nur sagen dass man mit diesen rechner als normalanwender ca. 2j. ruhe haben wird ohne aufzurüsten (vielleich 256 mb +) und als gebraucht kann man den mit immer noch 1j. support verkaufen. rechnet mal durch was die einzelnen komponenten (ohne software) bei fachhandel kosten und was der 3jahres support bei denen kostet? tauschen die die teile auch kostenlos nach nem halben jahr ? sicher nicht. und nach hause kommen die ja auch nicht. also ist aldi im moment erste wahl.

  • Am 27. November 2002 um 14:35 von BB

    Hilfe benötigt
    Ich brauche Eure Hilfe!!!<br />
    <br />
    Eigentlich war ich ziemlich begeistert von dem System bis zum ersten Ernstfall. <br />
    <br />
    Wir haben Programme dazu installiert und dabei ist auf dem System einiges verlorengegangen. Leider auch der im Handbuch auf Seite 94 beschriebene e:\Recover – Bereich mit der Retten.exe und den weiteren Retten.00x-Datein (ich weiß, man sollte vorher das Handbuch lesen, aber wer tut das schon?).<br />
    Die Servicehotline konnte mir leider nicht weiterhelfen.Meine Bitte mir die entsprechenden Dateien auf einer Disk zuzusenden bzw. mir einen Downloadfile zur Verfügung zu stellen wurde mit der Begründung abgelehnt, dass diese Dateien nur auf der Festplatte vorinstalliert werden.<br />
    Ich solle mir andere User suchen, die mir freundlicherweise eine Copie anfertigen.<br />
    <br />
    Und diese Käufer suche ich nun. <br />
    Also, wer ist bereit mir diese Dateien zuzumailen (habe DSL-Anschluss) oder gegen Unkostenerstattung auf eine CD zu brennen und mir zuzusenden.<br />
    <br />
    Bitte per e-mail melden!!!!

  • Am 5. Dezember 2002 um 18:20 von Wolfgang

    Wie öffnet man diese Kiste?
    Hallo,<br />
    wollte sogleich den RAM auf 512MB aufstocken.<br />
    Aber wie öffnet man den PC?<br />
    Bei meinem alten PC ließen sich beide Seitenwände mit einem einfachen Handgriff abnehmen.<br />
    Die mit Schrauben gesicherte Rückwand scheint wohl nicht die Eingeweide freizulegen, sehr wohl löst sich aber das Netzteil.<br />
    Auch habe ich gehört, daß man nur an die Platine herankommt, wenn man die Grafikkarte vorher ausbaut.<br />
    Kann mir jemand weiterhelfen?<br />
    Danke im voraus<br />
    <br />
    Wolfgang

  • Am 8. Dezember 2002 um 15:59 von Thomas

    UMBEDINGT LESEN !
    Ich rate immer vom kauf eines VLOKS PC’S ab denn man schaut nur immer auf die Grafikkarte und hier in diesem Fall auf die 2,66 Ghz aber wenn man sich dann mal an die details wagt….:(<br />
    Ein SIS Motherboard; kein Floppy; und und und !!!<br />
    ALSO LIEBER EINEN SELBER ZUSAMMENSTELLEN ODER SELBER EINEN BAUEN !!!

  • Am 10. Dezember 2002 um 11:20 von DPB

    Alles nur Schein?
    Lest folgenden Beitrag, den ich im Forum eines Großhändlers über den neuen ALDI-PC gefunden habe!<br />
    <br />
    Moinsen, <br />
    <br />
    Wir sind spezialisiert auf Videoschnitt PC&acute;s mit Pinnacle Systems Schnittkarten. Leider lässt es sich nicht vermeiden auch Supermarkt PC`s zu supporten. In diesem Fall der letzte Aldi "Testsieger" <br />
    <br />
    Kunde hat versucht seine Pinnacle DV 500 in diesen einzubauen, Videoschnitt ist aber mit dem Teil nicht möglich *fg* <br />
    <br />
    OK, also umbauen auf P4T533-C. <br />
    <br />
    Als erstes fällt der Monster-Lüfter auf, fast schon eine Turbine, leider mit einem Klammer System befestigt das nicht brauchbar ist für Standard Lüfter. <br />
    <br />
    Dann der Hammer, der P4 Prozessor ist mit einem fiesen 2 Komponenten Kleber fest mit dem Lüfter verklebt. <br />
    Brauchte fast 10 min. um diese zu trennen. <br />
    <br />
    Aber es wird noch besser *fg* <br />
    <br />
    Nach Umbau und Neustart mit diesem Prozzesor stellte sich heraus das der P4 – 2,667 Ghz nur noch ein P4 – 2,0 Ghz Prozessor ist. Dieser wird mit 2,667 Ghz betrieben und als solcher Verkauft. <br />
    <br />
    Nun erklärt sich auch der Monster Lüfter und das mit dem 2 Komponenten Kleber. <br />
    <br />
    Ich finde, das der Tatbestand des vorsätzlichen Betrugs hier zu 100% erfüllt ist. <br />
    <br />
    Eure Meinung dazu würde mich brennend intressieren da wir ja alle durch die Aldi/Lidel usw… PC`s betroffen sind. <br />
    Wenn die auch noch mit Ghz Lügen arbeiten, wird es fast unmöglich da noch mitzuhalten. <br />
    <br />
    PS: Bei diesem Beitrag handelt es sich nicht um meine Meinung!

  • Am 17. Dezember 2002 um 12:42 von Weiss-Alles

    Alles nur Schein
    Zur vorhergehenden Mail: Alles nur Schein<br />
    <br />
    Frontsidebus-Frequenz im Bios des Rechners auf 133 MHz stellen. Dann wird die CPU auch wieder mit 2,667 GHz betrieben.<br />
    <br />
    MfG<br />
    Weiss-Alles

  • Am 26. Dezember 2002 um 13:09 von Cunner

    CD-Brennen Frontabdeckung
    Weiß irgendwer, ob man den Brennen einzeln da ausbauen kann? Ich habe nämlich den Eindruck gewonnen, dass die Frontseite des Brenners irgendwie mit der des DVD-Laufwerks zusammenhängt. Ich möchte aber nur dne CD-Brennen rausbekommen.<br />
    Bitte per E-Mail melden.

  • Am 31. Januar 2003 um 13:21 von Florian

    Welcher RAM
    Hallo brauche dringend eure Hilfe!<br />
    Ich hab den PC und möchte aufrüsten.<br />
    Welcher RAM muss da rein.<br />
    DDR oder DDR SD-RAM oder ist das egal.<br />
    <br />
    Bitte schnellstmöglich um Rat!!!!<br />
    DANKE

  • Am 26. März 2003 um 8:06 von Peter

    Aldi PC
    Medion kocht auch nur mit wasser,<br />
    nur die machen ihre Hausaufgaben.<br />
    …………….<br />
    <br />
    und durch ihre mengen koennen Sie auch die Einkaufpreise bestimmen,<br />
    dadurch koennen Sie teilweise gute preise machen.<br />
    <br />
    The case ist Geschmacksache.<br />
    Vielleicht wollte Medion sich ganz besonderes hervorheben…ich finde der Schuß ging nach hinten los.

  • Am 26. März 2003 um 8:09 von peter

    Alles nur abgeguckt
    The Case ist keine eigne Entwicklung von Med&iacute;on… ist überall abgeguckt worden.<br />
    ………………..

  • Am 6. Mai 2003 um 15:34 von der Jan

    Sony-brenner
    hab den PC selbst gekauft, und find den nicht so schlecht wie hier einige meinen (außer der ram, der könnt echt bissl mehr sein). nur find ich den SONY brenner sch… ! der macht mehr fehler als richtige brennungen, ich mein wenn man ni mal ne gescheite audio-cd brennen kann, das is doch mies… hat da jemand ne ahnung woran das liegen kann? (benutz das nero was drauf war). danke!<br />
    Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *