Mobilcom: Heute noch kein Insolvenzantrag

Unternehmen dementiert Berichte über sofortigen Gang zum Amtsgericht

Das Zittern um Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB) geht weiter: Die akut von der Pleite bedrohte Telefonfirma sieht sich noch nicht zum Insolvenzantrag gezwungen, obwohl Firmengründer Gerhard Schmid weiterhin seine Unterschrift unter den rettenden Treuhändervertrag verweigert. „Wir werden heute definitiv keinen Insolvenzantrag stellen“, sagte ein Mobilcom-Sprecher.

Er dementierte damit einen Bericht der „Süddeutschen Zeitung“, wonach Mobilcom noch heute Insolvenz einreichen müsse, wenn Schmid den Vertrag bis dahin nicht unterschrieben habe. Hintergrund ist ein Streit zwischen Schmid und der Bundesregierung um die Person des Treuhänders.

Wann das Unternehmen endgültig den Gang zum Insolvenzrichter antreten müsste, falls eine Einigung nicht zustande kommt, sagte der Sprecher nicht. Noch am vergangenen Freitag hatte Mobilcom vorgerechnet, dass seine Finanzmittel noch weniger als eine Woche reichten.

ZDNet liefert in einem Spezial Aktuelles und Hintergründe zur Mobilcom-Krise.

Kontakt: Mobilcom, Tel.: 04331/6900 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom: Heute noch kein Insolvenzantrag

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *