Erste Mobile AMD Athlon XP 2200+-CPUs gesichtet

Fujitsu Siemens soll als erster PC-Anbieter den neuen Chip in seiner Notebook-Serie AMILO A-x600 verbauen

Der Halbleiterhersteller Advanced Micro Devices (AMD; Börse Frankfurt: AMD) setzt weiter auf Innovationskraft, um sich gegen Intel-Goliath zu behaupten. Jetzt hat AMD mit dem Mobile AMD Athlon XP 2200+ einen schnelleren Prozessor für Notebooks vorgestellt.

Der mobile Prozessor soll die AMD Powernow- und 3DNow Professional-Technologien unterstützen und mit DDR-Arbeitsspeicher zusammenarbeiten können. Der Halbleiter soll mit einer Taktfrequenz von 1,8 GHz in den tragbaren Geräten laufen und im 1000er-Pack pro Stück 186 Dollar kosten.

Dem Halbleiterhersteller zufolge bietet Fujitsu Siemens ab sofort den Prozessor in seiner Notebookserie AMILO A-x600 an. Später sollen auch andere PC-Hersteller den mobilen Chip im Angebot haben.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Mobile AMD Athlon XP 2200+-CPUs gesichtet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *