Neue AMD-Roadmap: 90 Nanometer-CPU ab 2004

Desktop-, Server- und Mobiler Prozessor sollen ab dem ersten Halbjar 2004 in neuer Produktionstechnik gefertigt werden

Advanced Micro Devices (AMD; Börse Frankfurt: AMD) hat seine Roadmap aktualisiert. In der neuen Fassung gewährt der Halbleiterhersteller einen ersten Blick auf die für 2004 geplanten Prozessoren.

Der Hammer-Serverchip Opteron, der Anfang 2003 auf den Markt kommt, soll im ersten Halbjahr 2004 auf den Codenamen „Athens“ hören und in 90 Nanometer-Technologie hergestellt werden. AMDs Desktop-Prozessor Athlon mit dem Codenamen „Clawhammer“ wird laut der Roadmap ab dem ersten Halbjahr 2004 ebenfalls in der neuen Herstellungstechnik produziert und hört dann auf den Codenamen „San Diego“. Die mobile Prozessor-Serie des Athlon (Codename „Clawhammer“) wird dann auf den Codenamen „Odessa“ hören und auch im neuen Verfahren hergestellt. Angaben zu den Taktungen macht der Hersteller jedoch nicht.

Der AMD Athlon XP mit 512 KByte L2-Cache

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue AMD-Roadmap: 90 Nanometer-CPU ab 2004

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *