Dell-PC mit DVD-Brenner für 1099 Euro

Dimension 4550 kommt mit 512 MByte DDR-SDRAM und 120 GByte Festplatte

Dell (Börse Frankfurt: DLC) hat mit dem „Dimension 4550“ einen Multimedia-PC mit DVD-Brenner für 1099 Euro präsentiert. Der Preis gilt allerdings nur mit dem sogenannten „Mail-In-Rabatt“ von Dell – ohne diesen Abschlag ist der Rechner 100 Euro teurer. Hinzu kommen noch die relativ teuren Versandkosten in Höhe von 75 Euro – Plus verschickt seinen Schnäppchen-Rechner für lau.

Der PC kommt mit Intels (Börse Frankfurt: INL) Pentium 4-Prozessor mit 2,53 GHz, dem Intel 845PE-Chipsatz, 512 MByte PC333 DDR-SDRAM, einer 120 GByte Ultra ATA-100-Festplatte mit 7200 Umdrehungen pro Minute, Netzwerkanschluss, Tastatur und Intelli-Maus, sowie 3,5-Zoll-Laufwerk. Außerdem verbaut sind die ATI Radeon 9700-Grafikkarte, die Creative Labs Soundblaster Live 5.1-Soundkarte und der vierfach-DVD-Brenner von NEC.

An Schnittstellen bietet der Rechner unter anderem sechs mal USB 2.0. Zum Software-Paket gehört das Betriebssystem Windows XP Home Edition (OEM) auf Recovery CD, Norton Anti Virus 2002 (OEM), Microsoft Works 6.0 (OEM). Käufer erhalten außerdem ein Jahr Abhol-Reparatur-Service.

Mit dem aktuellen Angebot greift der Computerbauer aus Übersee die Billigkonkurrenz von Lidl und Aldi an. Beide Discounter bringen in diesem Monat ebenfalls Rechner zum gleichen Preis, allerdings zum Teil mit geringerer Ausstattung. Während Lidls PC bereits seit dem 6. November zu haben ist, wird der neue Aldi-Rechner ab dem 20. November in den nördlichen und 21. November in den südlichen Fillialen erhältlich sein. Dell redet selbst inzwischen schon von „Discounter-Preisen“ bei seinen Produkten.

Kontakt: Dell, Tel.: 06103/9710 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Dell-PC mit DVD-Brenner für 1099 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2002 um 9:53 von Bastian

    Dell PC für 1099 Euro
    Klasse Pc ob Zubehör oder Preis alles top.

  • Am 12. November 2002 um 16:17 von Jargen Braltje

    der Preis ist verarsche
    Ich muss wirklich sagen, dass ich beeindruckt war:

    So ein super Zusammenstellung hatte ich zu dem Preis noch nicht gesehen.

    Einziges Manko:

    Kein Firewire und nur ein Laufwerk, dass zudem recht langsam ist, da es primär zum Brennen von DVDs angelegt ist.

    Rechnet man dann nochmal min. 150€ für Extra-Laufwerk und Firewire (wird früher oder später jeder brauchen) drauf, plus die 75€ Versandkosten, dann ist man locker beim Preis der letzten Media Markt PCs mit DVD-Brenner angekommen und auch das Aldi-Angebot wird dann den Dell-PC in Punkto Ausstattung (zumindest z.T.) und in Punkto Preis schlagen.

    Trotzdem hat ist der PC noch ein sehr gutes Angebot, das z.B. für Gamer (Grafik-karte!!!!) sehr interessant sein dürfte.

    Nur eben doch nicht ganz so günstig wie auf den ersten Blick…

  • Am 15. November 2002 um 14:30 von Frank Schwarzwald

    MWST vergessen
    Wenn man die Preise von Dell mit den PCs<br />
    von z.B. Aldi vergleicht, sollte man nicht die MWST vergessen, die noch dazukommt. Dann wird aus 1099 Euro gleich EUR 1.327,76 (inkl. MwSt.und ohne Mail-in-Rabatt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *