Letsbuyit.com verabschiedet sich aus dem Internet

Unternehmen erhält neues Geld und heißt künftig Delphinance

Totgesagte leben länger: Mehr als zwei Jahre nach dem Beginn der Krise bei Letsbuyit.com (Börse Frankfurt: LBC) hat die Firma jetzt fundamentale Veränderungen bekannt gegeben: Der selbsternannte „Powershopper“ verabschiedet sich aus dem Internet, wird sich künftig “ Delphinance“ nennen und erhält eine weitere Finanzspritze in Höhe von zehn Millionen Euro.

Das Gelt kommt von „einem größeren Finanzinstitut“ und soll dazu genutzt werden, ein neues Corporate Finance und Investment Geschäft aufzubauen, so die Firma. Eine Bedingung sei gewesen, dass sich Letsbuyit.com von dem verlustbringenden Onlinehandelsgeschäft einschließlich aller Vermögenswerte und Verbindlichkeiten trenne. Der Grund: Die operativen Kosten des Online-Handelsgeschäfts hätten die erzielten Umsätze erheblich überstiegen.

Das operative Geschäft sei mit wirtschaftlicher Wirkung zum 30. September 2002 vollständig an LBI Holdings verkauft worden. Allerdings muss die Börse dem Deal noch zustimmen. Sollte sie dies tun, werden die derzeitigen Vorstände Gideon Lask und Arne Stoldt zurücktreten.

Das künftige Unternehmen Delphinance soll vor allem „Unternehmen und Transaktionen identifizieren, diese finanzieren oder Finanzierungen zu finden sowie diesen Unternehmen Beratungsdienstleistungen anbieten“, so die Firma weiter. Die Aktie des Unternehmens dümpelt seit Jahresanfang bei Kursen um einen Cent.

Kontakt:
Letsbuyit.com, Tel.: 089/120030 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Letsbuyit.com verabschiedet sich aus dem Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *