GMX will pro Monat 20.000 bezahlende Neukunden gewinnen

Anbieter weitet Mail und Messaging-Dieste mit den Produkten Freemail NG, Promail NG und Topmail NG aus

Der E-Mail- und Messaging-Dienstleister Global Message Exchange (GMX) will Web.de und Co. Paroli bieten und hat mit „Topmail NG“ „Promail NG“ und „Freemail NG“ sein Produktportfolio aufgestockt. Damit wolle man seine Führungsposition insbesondere im Bereich E-Mail und Messaging ausbauen, hieß es. Bis Ende kommenden Jahres will GMX rund 20.000 zahlende Neukunden pro Monat in allen Bezahldiensten erreichen und damit den Umsatzanteil des Produktgeschäfts steigern, erklärte der GMX-Geschäftsführer für Produktmanagement Joachim Hofmann.

GMX will das Produkt „Freemail NG“ weiterhin als Basispaket anbieten. Der kostenlose Tarif soll im Leistungsumfang sogar ausgebaut werden: Demnach stehen dem User jetzt 20 anstatt wie bisher zehn MByte Speicherplatz für Mails zur Verfügung. Die Versandgröße für Mail-Anhänge vergrößert GMX von fünf auf zehn MByte. Außerdem werde die Speicherzeit für E-Mails von 30 Tage auf drei Monate verdreifacht. Zudem gibt der Dienstleister über 70 „Fundomains“ als alternative E-Mail-Adressen für besondere Anlässe dazu.

Wer mehr benötigt, muss den Tarif „Promail NG“ wählen und pro Monat rund 2,99 Euro zahlen. Dafür erhält der User eine Nachrichtenzentrale an die Hand. Dem User stehen laut GMX E-Mail, Handy, Fax, Telefon und Online-Organizer zur Verfügung. Neu ist der automatische Virenschutz von Sophos für alle Zugriffsarten (Web, POP, IMAP) mit ständiger Aktualisierung. Außerdem hat der Provider ein IMAP-Protokoll integriert. Damit soll der Anwender entweder per E-Mail-Programm oder Webmail auf seinen Account zugreifen können. Weiteres Highlight ist das Features „GMX Einschreiben“. Demnach bekomme der User eine Rückmeldung, wenn er darüber wichtige Nachrichten oder Dokumente versende. Für den Fax-Versand berechnet GMX 20 Cent pro Seite in viele europäische Länder und die USA.

Für 4,99 Euro im Monat gibt es noch etwas mehr Kommunikation. Der Tarif „Topmail NG“ soll alle Features von Promail NG enthalten und zudem noch über 250 MByte Digital File Store, Fotoalbum (Einladung an andere User zu Diashow und Download in Originalqualität oder passend skaliert), eine wählbare Skalierung beim Bildversand, Datei-Sharing von Bildern, Office-Dokumenten, MP3, PDF und Multimedia-Grußkarten-Versand verfügen. Außerdem können Multimedia Messages in die D1- und D2-Netze verschickt werden. 100 SMS pro Monat sind hier werbefrei.

Kontakt: GMX, Global Message Exchange, Tel.: 089/143390 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu GMX will pro Monat 20.000 bezahlende Neukunden gewinnen

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. November 2002 um 16:19 von Stefan Goletzke

    Schwachsinn!
    Also meiner Meinung nach ist es der größte schwachsinn! Jetzt, da sie ihr Angebot ein wenig besser gemacht haben, wird es noch weniger Leute gegebn die dafür geld bezahlen!

    Mir reicht mein erstklassiger EMail Account bei Arcor!

    MfG

    Stefan Goletzke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *