Nachrüstbare Wasserkühlung von Koolance

Externes System des Liquid Cooling-Spezialisten integriert Steuer- und Regelungstechnik, Radiator, Lüfter und Flüssigkeitsbehälter im Gehäuse

Wer sein bestehendes System behalten, gleichzeitig aber auf eine professionelle Wasserkühlung umsteigen will, hat nun die Möglichkeit dazu: Jet Computers bietet unter der Bezeichnung Exos ein externes Kühlungssystem von Koolance. Sämtliche Steuer- und Regelungstechnik, Radiator, Lüfter und Flüssigkeitsbehälter sollen im Gehäuse integriert sein.

Die äußeren Verbindungsschläuche werden laut Angaben von Jet mit einer im Lieferumfang enthaltenen Schnittstelle durch einen Extension-Slot nach außen geführt und mit dem Exos verbunden. Für die Stromversorgung sei keine extra Stromzufuhr notwendig, sie erfolge mit einem Standard 4-pin 12V Molex-Stecker über das Mainboard. Das System biete Ausfallsicherheit durch Dualpumpen, ein Alarmsystem mit integrierter Auto-Shutdown Funktion und die Auswahl von drei Operationsmodi bei der Lüftersteuerung.

Das schwarze Metallgehäuse mit seinen Abmessungen von 18,4 x 9,5 x 47 Zentimeter kann nach Unternehmensangaben auch auf dem Tower fixiert werden. Im Lieferumfang sind zudem eine Slot-Schnittstelle, Ventile, ein englisches Handbuch, Kühlflüssigkeit, Trichter und Schläuche enthalten. Das Koolance Exos ist ab sofort für 399 Euro im Fachhandel erhältlich.

Kontakt: Jet Computer, Tel.: 05138/70970 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Nachrüstbare Wasserkühlung von Koolance

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. November 2002 um 15:58 von Torty

    mal ehrlich … wer braucht nen wasserkühler …
    so geschwindigkeits vernarrt kann man doch garnicht sein …

  • Am 12. Januar 2003 um 23:08 von sahni

    wer braucht einen wasserkühlung…
    hmm…? ich werde mir eine zulegen. es hat nicht umbedingt mit geschwindigkeit zu tun aber ich weiß beim besten willen nicht wie ich meine raedon9700pro kälter bekomme. ich nutze einen gedämmten bigtower, zwei 80er enermax lüfter wo einer unten rein und der ander oben raus… ergebnis: die grafikkarte wird einfach nicht kälter und wenn man von dieser grafikkarte etwas abverlangt, steigt mein rechner einfach aus. im geschlossen zustand kann ich meinen rechner gar nicht laufen lassen da dies überhaupt nicht geht, was bedeutet das mein "gedämmter tower" stehts offen ist! aber warum dann ein gedämmten tower? damit ich nun meinen rechner wieder schliessen kann, von ihm nichts mehr hören möchte in bezug auf lüfter und lautstärke werde ich mich zu einer wasserkühlung entscheiden. mfg sahni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *