T-Mobile stattet Lounges von US-Fluglinien mit Wifi aus

Wireless LAN-Hotspots sollen Geschäftsreisende zum schnellen Synchronisieren ihrer Daten und Web-Surfen nutzen können

Die US-Ausgabe von T-Mobile macht aus ihren Ankündigungen im Juli ernst und will nun nach eigenen Angaben in amerikanischen Flughafen-Lounges für Geschäftsreisende Wireless LAN-Hotspots installieren.

Wi Fi (Wireless Fidelity) auch WLAN genannt und damit 802.11b gemeint, ist eine kabellose Netzwerktechnologie, die ihre Daten mit 2,4 GHz im Radius von 100 Meter überträgt. Laptops oder Personal Digital Assistants (PDAs) mit entsprechenden Wifi-Karten sind in der Lage, die Funknetzwerke ausfindig zu machen und loggen sich mit bis zu elf MBit/s ins Netz ein.

T-Mobile hat inzwischen schon weitere Deals mit der US-Kette Borders und Coffeeshop-Betrieber Starbucks Verträge geschlossen. Insgesamt will der Mobilfunkanbieter den WLAN-Service an 2000 Orten in den USA bis zum Jahresende verfügbar machen. Während Bücher-Läden und Cafes sich mehr an Ottonormalverbraucher richtet, ist das „Airport-Package“ mehr für den Geschäftskunden gedacht.

Den Plänen nach sollen etwa 100 Lounges der US-Fluglinien American Airlines, Delta Air Lines und United Airlines mit dem kabellosen Netzwerk ausgestattet werden. Diese Bereiche sind normalerweise nur für „Frequent Traveller“ und Geschäftskunden geöffnet.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobile stattet Lounges von US-Fluglinien mit Wifi aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *