Sharp rechnet 2004 mit einem Ansturm auf LCD-Fernseher

Konzern will durch moderne Produktionsverfahren und hochauflösende Bildschirmtechnologien die Preise senken und Kunden anlocken

„Ab 2004 werden große LCD-Fernseher reißenden Absatz finden“, zitiert das japanische Magazin „Nikkei Microdevices“ Sharps Senior Executive Director der LCD-Sparte, Zenpei Tani. Bereits im kommenden Jahr versuche der Konzern die Marktdurchdringung der LCD-TVs durch Kostensenkungen und Performance-Steigerung zu verbessern.

Damit die Preise der Geräte gesenkt werden könnten, werde man das Herstellungsverfahren in der Produktionsstätte im japanischen Kameyama ändern. So sollen neue innovativere Technologien und Ausstattungen zu einer höheren Produktivität und geringeren Materialkosten beitragen, erklärte Tani dem Blatt.

Zudem forciere Sharp den Einsatz der hochauflösenden Bildschirmtechnologie „Advanced Super-V (ASV)“. Um einen schnelleren Entwicklungszyklus zu erreichen, hat Sharp eigenen Angaben nach seine Forschungseinheit „Display Development Unit“ aus dem Konzern ausgegliedert und direkt der Liquid Crystal Display-Gruppe unterstellt.

Sharp

Bereits zur CeBIT 2002 hatte Sharp den angeblich größten LCD-Fernseher der Welt mit dem LC-30HV2E vorgeführt (Foto: Sharp)

Kontakt:
Sharp, Tel.: 040/23760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp rechnet 2004 mit einem Ansturm auf LCD-Fernseher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *