Antispy 3.7: Datenblocker für XP in neuer Version

Nachrichtendienst und Autovervollständigen für Web-Formulare kann deaktiviert werden; ZDNet bietet Tool zum kostenlosen Download an

Windows XP und Windows 2000 telefonieren gerne Daten nach Hause zu Microsoft (Börse Frankfurt: MSF). Das Betriebssystem versucht mit den Standardeinstellungen in verschiedenen Fällen Kontakt mit Microsoft-Servern aufzunehmen. Das Programm des Informatik-Studenten Chris Connell namens XP Antispy verspricht, diese „Phone Home“-Funktion abzustellen.

Der Autor hat in die Version 3.7 von XP-Antispy zwei neue Funktionen eingebettet. So wird die Einstellung zum Ausschalten des Nachrichtendienstes (Systemsteuerung->Verwaltung->Dienste->Nachrichtendienst) sowie Einstellung zum Deaktivieren des Autovervollständigen für Web-Formulare (Internet Explorer->Extras->Internetoptionen->Inhalte->Autovervollständigen) neu angeboten. Mit einem Klick können diese Sendeeigenschaften von XP und 2000 ausgeschaltet werden.

ZDNet bietet die neuste 28 KByte große Fassung als kostenlosen Download an.

Sofern nicht bereits vorhanden, muss der Windows2000-User sich die zusätzliche Treiber-Datei „msvcp60.dll“ herunterladen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Antispy 3.7: Datenblocker für XP in neuer Version

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *