5.1 Dolby-Sound auf herkömmlichen PC-Boxen

Spezielle Simulationssoftware "Dolby Virtual Speaker" von Dolby Laboratories soll Surround-Sound für jeden PC-Anwender bringen

Mehrere hundert Euro kostet bisher ein Dolby Surround-System für den PC. Doch ab morgen soll man aus herkömmlichen PC-Lautsprechern den teuren Raumklang hören können. „Dolby Virtual Speaker“ heißt die spezielle Simulationssoftware vom Audio-Spezialisten Dolby Laboratories, die 5.1-Kanalklang ermöglichen soll.

Morgen will das Unternehmen, das sich seit Neuem verstärkt für den PC-Anwender interessiert, die spezielle Software vorstellen. Bisher muss der User für ein räumliches Klangbild einen Center-Lautsprecher beziehungsweise Subwoofer und vier Satelliten (zwei vor und zwei hinter dem Hörer) aufstellen.

Dolby will eine Rolle in Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) Media Player des Windows XP Media Centers spielen. Das Entertainment-Tool soll in der nächsten Betriebssystem-Version auf Hewlett-Packard PCs zum Einsatz kommen und sich auf TV-, Audio- und DVD-Fähigkeiten konzentrieren. Surround-Sound entwickelt sich laut Dolby zu einer Schlüsselkomponente bei digitalen Medienprodukten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 5.1 Dolby-Sound auf herkömmlichen PC-Boxen

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Oktober 2002 um 9:39 von Markus

    Dolby für alle
    Ich finde es schön das es endlich eine Weiterentwicklung auf dem Gebiet gibt. Sagt mir doch einfach wo ich es Downloaden kann, damit ich es auf meinem alten Rechner installieren kann. Mein neuer hat schon 5.1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *