DAB und Comdirect vor Fusion

Bericht: Mütterhäuser der Online-Broker seit Wochen in Gesprächen

Die Online-Broker DAB Bank (Börse Frankfurt: DRN) und Comdirect (Börse Frankfurt: COM) steuern nach einem Pressebericht auf eine Fusion zu. Die beiden Muttergesellschaften HypoVereinsbank und Commerzbank stünden schon seit Wochen in Verhandlungen über einen Zusammenschluss der Töchter, berichtete das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) unter Berufung auf Finanzkreise.

Durch eine Verschmelzung entstünde einer der größten europäischen Broker mit über einer Million Kunden. Grund für die Fusionsüberlegungen sind laut „Handelsblatt“ die Einbrüche im Online-Broking seit Ende des Börsen-Booms. Bereits Anfang September hatte die Comdirect Bank angekündigt, fast ein Drittel der Stellen streichen zu wollen.

Die HypoVereinsbank hatte am Freitag angekündigt, die französische DAB-Tochter Selftrade zu verkaufen. In der Schweiz stellte das Unternehmen den Geschäftsbetrieb ein.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DAB und Comdirect vor Fusion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *