Im Jahr 2010 könnten Intel-CPUs mit 15 GHz getaktet sein

Intels Technik-Vorstandsvorsitzende Pat Gelsinger sieht bis dahin auch bei kabellosen Geräten wie PDAs eine Taktung von fünf GHz

Intel (Börse Frankfurt: Intel) will bereits im Jahr 2010 mit einen Prozessoren die 15 GHz-Grenze erreicht haben. Damit rechnet zumindest Intels Technik-Vorstandsvorsitzende Pat Gelsinger.

Laut einer Rede des Intel-Ingenieurs auf dem Intel Developer Forum in Tokio wird es bis dahin mit fünf GHz getaktete Prozessoren in drahtlosen Rechnern wie Personal Digital Assistants (PDA) oder Web Tablets geben. Derzeit sind in Handhelds Taktungen von bis zu 400 MHz möglich.

Stimmen Gelsingers Prognosen, dann wäre der Desktop-Prozessor in acht Jahren rund fünf Mal so schnell wie der angekündigte Pentium 4-Chip mit drei GHz. Glaubt man den Worten des Technikchefs werden sich dann rund eine Milliarde Transistoren auf dem Wafer tummeln.

Wie sich bis dahin jedoch die Halbleiterarchitektur entwickelt und ob Silizium weiterhin als Trägermaterial für die CPUs dienen wird, ließ der Intel-Manager unbeantwortet.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Im Jahr 2010 könnten Intel-CPUs mit 15 GHz getaktet sein

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. April 2016 um 16:13 von Gruss aus der Zukunft

    Haha, lustig, dies heute (2016) zu lesen!

  • Am 7. April 2016 um 18:28 von PeerH

    Tja, ‚wollen‘ geht nicht immer mit ‚können‘ einher … schaut man sich die hübschen Bildchen aus den 50ern an, würden wir heute alle mit atomangetriebenen Autos durch die Städte fliegen. Zum Glück nur Fantasien der damaligen Zeit … :-]

    Ich finde es witziger, dass damals von mehr als einem Core noch nicht die Rede war – und wenn man das berücksichtigt und auf deb Takt hochrechnet, könnte man von der Rechenleistung rechnerisch irgendwo bei ’15 GHz‘ nach damaliger Sicht liegen. Grob geschätzt.

    Damals ging der Fortschritt ja noch proportional zur Frequenz, das hat sich ja dann geändert. Ganz so falsch war das dann irgendwie doch nicht … :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *