ATI kündigt Radeon 9500, 9500 Pro und 9700 offiziell an

Erste Grafikkarten sollen in den USA im Oktober und November für unter 400 Euro verfügbar sein

Die Gerüchte haben sich bestätigt. Der kanadische Grafikchip-Hersteller ATI hat drei neue Hochleistungs Graphic Processing Units (GPUs) mit der Radeon 9500, Radeon 9500 Pro und Radeon 9700 vorgestellt. Erste Karten mit den Pixelschleudern sollen bereits im Oktober und November für umgerechnet unter 400 Euro in den USA auf den Markt kommen und etwas später auch in Deutschland verfügbar sein.

Mit 275 MHz werden die GPUs Radeon 9500 und Radeon 9500 Pro laut ATI getaktet sein. Den Speichertakt beziffert der Hersteller auf Radeon 9700 Pro-typische 225 MHz DDR-SDRAM (550 MHz DDR). Unterschiede macht der Kanadier allerdings beim Speicherinterface. Hier erhalten die beiden Neulinge „nur“ 128 Bit, während der Leistungsprimus (Radeon 9700 Pro) 256 Bit aufweisen kann. Der Radeon 9700-Prozessor soll mit einer 325 MHz getakteten GPU, 310 MHz DDR-SDRAM (620 MHz DDR) Speichertakt und einen leistungsfähigeren 256 Bit-Memory Bus begeistern.

Acht Rendering-Pipelines sind bei dne Modellen Radeon 9700 Pro, Radeon 9700 und Radeon 9500 Pro vorgesehen. Die Radeon 9500 sei aufgrund der niedrigeren Preisklasse nur mit vier Pipelines ausgestattet. Alle Karten warten laut ATI mit der AGP 8x-Schnittstelle auf.

Für High End-Gamer hat der Hersteller die Radeon 9700 Pro für über 400 Euro vorgesehen. Gamer mit hohen Anforderungen empfiehlt der Hersteller die Radeon 9700 für rund 360 Euro. Sehr gute Leistungen für den Massenmarkt sollen dagegen die Radeon 9500 und Pro-Version für rund 210 und 250 Euro bringen.

ZDNet hat den ATI-Grafikprozessor Radeon 9700 Pro gegen den Geforce 4 antreten lassen. Das überraschende Ergebnis der Tests können sie bei TechExpert nachlesen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ATI kündigt Radeon 9500, 9500 Pro und 9700 offiziell an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *