Aldis neuer DVD-Player ermöglicht Diashows mit JPEGs

Gerät unterstützt auch MP3 und kommt am kommenden Montag für 119 Euro in die Läden von Aldi-Süd

Aldi hat am kommenden Montag in seinen südlichen Filiallen wieder einen DVD-Player im Angebot. Neu ist, dass das Gerät auch eine Diashow oder die Wiedergabe von Einzelbildern im „.jpeg“-Format ermöglicht. Außerdem gibt der Player MP3-CDs wieder. Ob er auch mit VCDs und SVCDs zurechtkommt, sagt Aldi nicht.

Integriert ist ein Dolby Digital-/AC-3-Decoder, das Gerät verfügt außerdem über einen optischen und koaxialen Digitalausgang, DTS Mehrkanal-Tonsystem (Pass Through) und S-VHS-Ausgang. Zum Lieferumfang gehören Fernbedienung (inklusive Batterien), Verbindungskabel (Scart auf Scart), Cinch-Kabel und eine Demo-DVD.

Aldi gewährt eine Garantie von drei Jahren. Außerdem zu haben: Diverse DVDs für 12,99 Euro, Spiele für Playstation1 für 12,99 Euro und ein Dolby-Surround-System für 119 Euro.

Schon bisher ist es möglich, auf DVD-Playern eine Diashow zu erstellen. Mit entsprechender Software wie „Photos auf CD und DVD“ können einzelne Bilder mit Musik untermalt und individuellen Übergängen versehen werden. Das Problem: Da die Bilder zu einer „.mpeg“-Datei im VCD oder SVCD-Modus verpackt werden, passen maximal 100 Bilder auf einer Silberscheibe. Wenn ein DVD-Player wie das Aldi-Modell allerdings die JPEGs selbst wiedergibt, können bis zu 6000 Bilder in ausreichender Auflösung auf die CD-ROM gebrannt werden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Aldis neuer DVD-Player ermöglicht Diashows mit JPEGs

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Oktober 2002 um 18:18 von Wolfgang

    Daten des DVD-Players
    Hallo

    Schade dass Aldi zu dem Player so wenig echte Daten angibt.

    Weiss jemand mehr über die "inneren" Werte?

    Wolfgang

  • Am 30. Oktober 2002 um 21:21 von Dr. Kreuzer

    JPEG
    Funktioniert hervorragend, jedoch etwas langsam. Der Bildaufbau hängt davon ab, mit welcher Qualität bzw. Auflösung die Bilder mit der Digitalkamera aufgenommen wurden.

    Umständlich ist allerdings die Bedienung z.B. um schnell von Dia zu Dia zu schalten.

    Schade, dass bei der Diaschau die Zeit nicht eingestellt werden kann. 10 Sekunden wird als "schnell" bezeichnet, ist aber u.U. zu lange.

    Wie immer bei TEVION: Die Anleitung ist sehr dürftig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *