Microsoft verdoppelt Gewinn

Umsatz klettert im Jahresvergleich um über ein Viertel

Der US-Softwarekonzern Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat seinen Gewinn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. In dem am 30. September zu Ende gegangenen Quartal stieg der Gewinn auf 2,73 Milliarden Dollar (rund 2,8 Milliarden Euro), wie der weltgrößte Softwareanbieter in Redmond (US-Bundesstaat Washington) mitteilte.

Dies entspricht einem Gewinn von 50 US-Cent je Aktie. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte Microsoft einen Gewinn von 1,28 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Die Umsätze stiegen im abgelaufenen Quartal um 26 Prozent auf 7,75 Milliarden Dollar.

Mit diesen Zahlen seien die Erwartungen des Unternehmens übertroffen worden, sagte Microsoft-Finanzchef John Connors. Trotz ungewisser Konjunkturaussichten halte das Unternehmen an den für langfristige Produktentwicklung notwendigen Investitionen fest.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft verdoppelt Gewinn

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Oktober 2002 um 7:11 von Michael Hermann

    Klares Monopol
    Tja, einen deutlicheren Beweis für Microsofts Monopolstellung gibt es ja wohl nicht.<br />
    <br />
    Wer seine Preise beliebig diktieren kann schafft halt auch in der Flaute eigentlich unmögliche Gewinnsprünge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *