Jetzt auch Lidl mit Schnäppchen-Notebook

Rechner mit mobilen AMD-Prozessor und 60 GByte-Festplatte nur regional für 1599 Euro zu haben

Neben Aldi wird auch Lidl in der kommenden Woche ein Schnäppchen-Notebook anbieten: Der Rechner des Konkurrenten ist mit 1599 Euro etwas billiger, hat im Gegensatz zum Aldi-Angebot einen mobilen Chip intus, kommt aber nur mit SDRAM. Den “ Targa Visionary AMD Athlon XP 1900+ Solution“ gibt es nur in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Baden-Württemberg und Bayern (ohne Raum Aschaffenburg). Käufer erhalten ein Laptop mit AMDs (Börse Frankfurt: AMD) mobiler Athlon XP1900+-CPU, 512 MByte SDRAM von Siemens (Börse Frankfurt: SIE) und einer 60 GByte fassenden Festplatte von Toshiba.

Als Grafikkarte ist die S3 Savage 4 bis zu 32 MByte shared memory verbaut. Neben einem Diskettenlaufwerk ist auch ein Combodrive enthalten, das DVDs mit achtfacher Speed liest und CDs mit 24-fachem Spin schreibt und zehnfacher Geschwindigkeit überschreibt. Das Lesen geht mit 24-fachem Tempo vonstatten.

Ausgestattet ist der mobile Rechner außerdem mit einem 15-Zoll-TFT, integriertem Modem und Netzwerkanschluss für DSL sowie einem Li-Ionen Akku. Zur Software zählen neben Windows XP Home Editione die Works Suite 2002 und die Video-Software Pinnacle Studio 8 SE.

Neben dem mobilen Rechner hat Lidl weitere digitale Schnäppchen im Angebot, die jedoch größtenteils nur im Osten Deutschlands zu haben sind: So gibt es einen Wireless Access-Point für 149 Euro, passende Steckkarten ab 79,99 Euro, optische Mäuse für 9,99 Euro, diverse Software-Pakete ab 4,99 Euro, 19-Zoll-CRTs für 222 Euro und einen Mini-MP3-Player mit 64 MByte Speicher für 89,99 Euro. Außerdem sind eine Video-Karte für 69,99 Euro und eine TV-Karte für 59,99 Euro zu haben.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jetzt auch Lidl mit Schnäppchen-Notebook

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *