Yahoo meldet weiter steigende Gewinne

Internet-Portal macht im dritten Quartal 2002 ein Plus von fünf Cent je Aktie; Grund sollen steigender Werbemarkt und neue Services sein

Yahoo (Börse Frankfurt: YHO) kann weiter aufatmen. Auch im dritten Quartal schreibt das Internet-Portal weiter schwarze Zahlen, nachdem erstmals im zweiten Quartal 2002 wieder Gewinn erwirtschaftet worden war. Eigenen Worten nach sind Umsatz und Gewinn gesteigert worden. So hat Yahoo im vergangenen Dreimonatszeitraum (endete 30. September) bei einem Umsatz von 248,8 Millionen Dollar einen Gewinn von 28,9 Millionen Dollar oder fünf Cent je Aktie erreicht. Im zweiten Quartal hat das Unternehmen einen Gewinn von 21,4 Millionen Dollar oder drei US-Cents je Aktie gemeldet.

Im Jahresvergleich hat der Internet-Veteran damit seinen Umsatz von 166,1 Millionen Dollar um 50 Prozent gesteigert. Zur gleichen Zeit im vergangenen Jahr meldete das Unternehmen dabei noch einen Verlust von vier Cent pro Aktie.

Yahoo begründete das gute Ergebnis mit dem starken Umsatzplus der neuen Yahoo-Dienste. Auch die in diesem Jahr geschluckte Stellenvermittlung Hotjobs habe am Plus mitgewirkt. Doch auch das bisher schwächelnde Werbegeschäft zieht den Worten des Unternehmens wieder an. So sei der Umsatz in der Sparte Marketing um 22 Prozent gestiegen.

Entsprechend der Entwicklung sieht Yahoo positiver in die Zukunft und hebt seinen Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2002. Nun rechnet das Unternehmen mit einem Gesamtumsatz zwischen 930 bis 955 Millionen Dollar und einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 190 bis 200 Millionen Dollar.

Kontakt:
Yahoo, Tel.: 089/231970 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo meldet weiter steigende Gewinne

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *