Musiker klagen gegen Universal-Tochter MP3.com

Billy Joel, Bob Dylan und James Taylor fordern pro verletztes Song-Copyright 150.000 Dollar

Billy Joel, Bob Dylan und James Taylor haben gegen die Vivendi Universal-Musikplattform MP3.com (Börse Frankfurt: MPD) geklagt. Sie beschuldigen die Vivendi Universal-Tochter, unerlaubt Songs von kommerziellen CDs kopiert und an User weitergegeben zu haben.

In der am Bundesgericht in Manhattan eingereichten Klageschrift verlangen die Musiker 150.000 Dollar Schadensersatz für jedes verletzte Song-Copyright. Vivendi Universal wollte die Sache nicht kommentieren.

Schon kurz nach dem Start war die Site MP3.com juristischem Feuer ausgesetzt worden, obwohl eine Anwaltskanzlei dem Service My.MP3.com rechtliche Unbedenklichkeit attestiert hatte.

Die fünf großen Musikverlage klagten gegen MP3.com. Vor dem Kadi einigte sich das Unternehmen schließlich mit den Klägern auf eine Vergleichszahlung von geschätzten 140 Millionen Dollar.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Musiker klagen gegen Universal-Tochter MP3.com

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *