NTT Docomo stellt digitale Werbeplakate vor

Interessenten können via Chip-Anhänger "Radio Poster" und Handy mehr Informationen erhalten

Werbung wird auch am Poster digital. Zumindest wenn es nach dem japanischen I-Mode Vorreiter NTT Docomo geht. Das Unternehmen hat jetzt auf der CEATEC Japan 2002 ein neues Informations- und Werbesystem bestehend aus Handy und dem Chip-Anhänger „Radio Poster“ vorgestellt.

Sieht ein japanischer Handy-Kunde eine interessante Plakatwerkung und will mehr dazu wissen, hält er seinen IC-Chip an die Werbefläche und soll dann via E-Mail sofort nähere Details zugeschickt bekommen. So könnten beispielsweise Informationen zu Konzerten, Ausstellungen, Messen oder Kongressen leichter an den „Mann“ gebracht werden. Bevor die Anwender den besonderen Anhänger einsetzten können, müssen sich die User mit ihrer E-Mail Adresse des Handys beim Netzanbieter registrieren.

Doch nicht nur der Kunde hat seinen Nutzen aus dem System. Auch das Unternehmen erhalte durch den Chip persönliche Informationen zu dem Interessenten wie Geschlecht und Alter durch die Registrierung bei dem Mobilfunkanbieter, um User-Trends analysieren zu können. NTT Docomo will die Lösung als neue Marketing-Methode auf den Markt bringen.

Der integrierte Schaltkreis soll über eine eingebaute Antenne verfügen, die dann Daten übertrage, wenn der User den Anhänger über den Leser am Plakat halte. Das japanische Bahn-Unternehmen East Japan Railway setzt die Technik laut NTT Docomo bereits als elektronisches Ticketsystem ein. Der Anhänger wurde von Dai Nippon Printing entwickelt und kostet im 10.000-Pack 200 Yen (1,64 Euro) pro Stück.

NTT Docomo

Plakatwerbung mal digital: NTT Docomos „Radio Poster“ (Foto: NTT Docomo)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu NTT Docomo stellt digitale Werbeplakate vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 11. November 2002 um 19:42 von A. Averesch

    Interessante, neue Technologie
    Hallo,<br />
    <br />
    die sich bietenden Möglichkeiten finde ich für die Markenindustrie sehr aufregend. Wer kann mir mehr Informationen zu der Technologie geben. Wurde dieses oder ein Alternativprodukt bereits in Europa eingesetzt? Gibt es alternative Produkte?<br />
    Freue mich auf Feedback!

  • Am 14. November 2002 um 14:31 von Andreas Averesch

    Kontakte
    Ich würde gerne mehr über diese oder eine alternative Technologie erfahren.<br />
    Wer kann mir helfen, einen Kontakt vermitteln oder Alternativen vorstellen?<br />
    <br />
    Freue mich auf jeden Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *