AES verschlüsselt ISDN-Telefonate mit 256 Bit

Biodata Systems präsentiert neues System auf der Frankfurter Messe

Biodata Systems hat das nach eigenen Angaben weltweit erste ISDN Verschlüsselungssystem mit dem „advanced encryption standard“ (AES) vorgestellt. Das Plug-and-play-Gerät soll umfangreichen Schutz für die Kommunikation moderner Unternehmen und Kommunen bei Telefonaten, Videokonferenzen, Faxen dem Datenverkehr bieten.

AES wurde in Europa entwickelt und ist laut dem Hersteller deutlich schneller und sicherer als DES und Triple-DES. So könnten auch bei zeitkritischen Anwendungen wie Videokonferenzen längere Schlüssel bis zu 256 Bit eingesetzt werden. Das System „Babylon“ muss zuvor in die ISDN-Leitung eingehängt werden, Passworte oder Smartcards werden laut dem Hersteller nicht benötigt. Babylon erkenne die Kommunikationspartner und aktiviere sich automatisch.

Für den Administrator stehe mit dem neuen „Security-Manager“ eine Software zur Verfügung, mit der von einem PC aus alle Babylons einer Installation abgesichert verwaltet werden könnten. Biodata Systems wird das neue Babylon vom 29. bis 31. Oktober auf der „European Banking Technology Fair“ in Frankfurt vorstellen. Einen Preis für das Produkt nennt das Unternehmen noch nicht.

Kontakt: Biodata Systems, Tel.: 06451/2302-0 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AES verschlüsselt ISDN-Telefonate mit 256 Bit

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *