Ebay: Paypal-Übernahme ist abgeschlossen

Auktionshaus rechnet durch eine schnellere Bezahlabwicklung mit einem Einnahmeplus von 60 bis 64 Millionen Dollar im vierten Quartal

Der Milliardendeal von Ebay (Börse Frankfurt: EBY) ist unter Dach und Fach. Das Online-Aktionshaus hat die Übernahme des Internet-Bezahldienstes Paypal abgeschlossen, berichtet die „Financial Times Deutschland“.

Mit dem Kauf soll der Anteil der elektronischen Zahlungen erhöht und der Gewinn gesteigert werden. So rechnet Ebay durch die Übernahme mit einem Einnahmenplus im vierten Quartal von 60 bis 64 Millionen Dollar. Der Auktionator hat den Preis von 1,5 Milliarden Dollar mit einem Aktientausch bezahlt.

Vorteil der Bezahlmethode von Paypal ist die deutlich kürzere Abwicklungsdauer als bei herkömmlichen Verfahren. Der schnellere Zahlungsverkehr und verringerte Betriebskosten sollen den Gewinn steigern, so das Unternehmen.

Paypal laut dem neuen Mutterkonzern weiterhin als eigenständige Firma in Erscheinung treten. Derzeit zählt Paypal rund 20 Millionen Nutzer.

Kontakt: Ebay, Tel.: 030/6959730 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Ebay: Paypal-Übernahme ist abgeschlossen

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Oktober 2002 um 10:44 von Peterle

    Wow 1,5 Mrd$ …
    und da sagt man immer die Firmen am neuen markt haben kein geld mehr.

  • Am 28. Oktober 2002 um 11:57 von Bernd

    mit ner guten Idee zum Millionär :-)
    sowas sollte mir auch mal passieren :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *