Kostenloses Removal-Tool gegen Opasoft-Virus

Opasoft verteilt sich über Netzwerke mit einem gemeinsamen Laufwerk C

Wie berichtet hat Kaspersky Labs eine dringende Warnung vor einem neuen Virus namens „Opasoft“ ausgesprochen. Der Erreger verbinde Elemente eines Trojaners mit denen eines speicherresidenten Computerwurms. ZDNet bietet ein kostenlose Removal-Tool gegen Opasoft von Bitdefender zum kostenlosen Download an.

Opasoft verteile sich über Netzwerke mit einem gemeinsamen Laufwerk C. Als Backdoor-Programm könne er eventuell schädliche ausführbare Dateien von der Seite http://www.opasoft.com auf den Computer herunterladen. Momentan ist diese URL geblockt oder vorübergehend abgeschaltet, könne aber jederzeit wieder angeschaltet und verändert werden.

Der Virus hinterlege eine Kopie von sich selbst als SCRSVR.EXE sowohl in die lokalen als auch in die Netzwerk-Laufwerke. Anschließend werde die Kopie des ausgeführten Computerwurms gelöscht und registriert sich selbst als Prozess. Immer wieder scannt der Computerwurm nach Computern, die an das Netzwerk angeschlossen sind, indem es die letzten Oktaven der IP-Adressen des infizierten Systems erhöht. Die gefunden Computernamen und Netzwerkdomains werden an die Hacker geschickt.

ZDNet bietet ein Viren-Center mit aktuellen Informationen rund um die Gefahr aus dem Cyberspace, eine umfassende Sammlung aktueller Antiviren-Software und einen kostenlosen Live-Viren-Check.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Kostenloses Removal-Tool gegen Opasoft-Virus

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Oktober 2002 um 9:29 von Thomas Küssner

    Opawurm
    Ich bekomme seit Tagen folgende Meldung:<br />
    …brasil.exe bzw. …brasil.pif seien auf meinem Rechner. Scheint der Typ "E" zu sein.<br />
    Können Sie mir helfen, diesen Wurm endgültig zu löschen????<br />
    MfG<br />
    Thomas Küssner

  • Am 4. März 2003 um 21:01 von Christian Fo.

    OPASOFT
    ich hatte das gleiche problem, ich hab einfach die daten von dem virus(scrsvr.exe;alevir.exe;brasil.pif;brasil.exe und instit.bat) gelöscht und durch gleichnahmige ersetzt die ich dann schreibgeschützt hab und jetzt habe ich das problem nicht mehr

  • Am 21. April 2003 um 19:53 von Pc_Meister

    Opawurm
    In der win.ini kann man den start des wurms verhindern alevir.exe ist die datei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *