McAfee gibt Hilfestellung bei falschen Virenalarm

Anwender sollen Post erst einmal überprüfen, anstatt den enthaltenen Anweisungen Folge zu leisten

Hoax E-Mails, wie beispielsweise die seit Mai im Web kursierende „JDBGMGR.EXE-Mail“, sorgen laut dem Internet-Sicherheitsexperte McAfee (Börse Frankfurt: MCF) für große Bedenken unter PC-Benutzern. Das Unternehmen fordert die User dennoch auf, diese elektronische Post zuerst einmal zu überprüfen, anstatt automatisch den in der Mail enthaltenen Anweisungen Folge zu leisten und eventuell wichtige Files zu löschen.

Während das Löschen der Datei JDBGMGR.EXE keinen Systemschaden zur Folge habe, sei es durchaus möglich, dass zukünftige Hoax-Mails den Benutzer irreführen und dazu verleiten können, Files zu entfernen, die zu Datenverlust oder Computerschäden führen könnten, so McAfee. JDBGMGR.EXE ist eine von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) gelieferte Software-Komponente (Debugger Registrar for Java), die von Java-Programmierern genutzt wird.

„Bisher hat noch niemand eine Hoax-Mail in Umlauf gebracht, die dazu aufruft, eine Datei mit wichtigen Funktionen im Windows-Betriebssystem zu löschen. Aber es ist nur eine Frage der Zeit bis dieses passiert“, denkt die McAfee-Virus Research Managerin April Goostree.

In der Viren-Bibliothek von McAfee sind rund 80 bekannte Hoaxes (Scherze), von denen bisher „SULFNBK.EXE“ am schlimmsten war. Diese Falschmeldung wies die Benutzer an, die Datei zu löschen, welche ein legitimes Microsoft Windows-Programm zur Wiederherstellung von langen Dateinamen ist. Andere weit verbreitete, aber harmlose Hoaxes waren „A Virtual Card For You“, „Internet Flower For You“ und „Life is Beautiful“.

McAfee warnt, dass Viren-Autoren Hoaxes dazu nutzen könnten destruktive Trojaner-Programme anzuhängen, die auf dem System des Opfers Schaden anrichte.

Viele PC Benutzer reagieren panisch, wenn sie per E-Mail eine Viruswarnung erhalten, und senden diese sofort an Freunde weiter, ohne überhaupt deren Echtheit zu überprüfen.

ZDNet bietet ein Viren-Center mit aktuellen Informationen rund um die Gefahr aus dem Cyberspace, eine umfassende Sammlung aktueller Antiviren-Software und einen kostenlosen Live-Viren-Check. Der Online Scanner durchforstet ihr System nach diversen Schädlingen.

Kontakt:
McAfee Deutschland Hotline, Tel.: 0800/1005262

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu McAfee gibt Hilfestellung bei falschen Virenalarm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *