Vier Kandidaten für den Telekom-Chefsessel

Bericht: Zahl der Aspiranten verringert sich

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will nach Informationen der „Bild“-Zeitung bis Ende Oktober eine Entscheidung über die Neubesetzung der Führungsspitze fällen. Beim größten deutschen Telefonkonzern seien nur noch vier Manager als mögliche Nachfolger von Ron Sommer und Interims-Chef Helmut Sihler im Rennen, berichtet das Blatt in seiner Dienstagsausgabe unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Die verbleibenden Kandidaten seien Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick und T-Mobile-Chef Kai-Uwe Ricke als hausinterne Anwärter sowie der frühere BDI-Chef Hans-Olaf Henkel und Porsche-Chef Wendelin Wiedeking als externe Bewerber. Ricke gelte als interner Favorit. Der Aufsichtsrat wolle innerhalb der nächsten vier Wochen eine endgültige Entscheidung treffen.

Der 72-jährige Sihler hatte im Juli Telekom-Chef Ron Sommer abgelöst. Er soll das Unternehmen für eine Übergangszeit von insgesamt sechs Monaten führen. Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist es, einen dauerhaften neuen Chef für die Telekom zu finden.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3301000

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vier Kandidaten für den Telekom-Chefsessel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *