Ericsson schließt den Standort Nürnberg

Forschungs- und Entwicklung soll an anderen Niederlassungen weitergeführt werden

Die Ericsson Eurolab Deutschland GmbH wird ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten am Standort Nürnberg zum Ende 2003 einstellen. Betroffen sind von der Maßnahme rund 350 Beschäftigte. Die Arbeit der Nürnberger Niederlassung soll an anderen Stellen im weltweiten Forschungsverbund von Ericsson weiter betrieben werden.

Ericsson Eurolab Deutschland GmbH ist Teil des globalen Ericsson-Verbundes für Forschung und Entwicklung. Die Wissenschaftler feilen an Systemen und Produkten für die Mobilfunknetze und das Festnetz sowie mobile Benutzeranwendungen für den Mobilfunk der zweiten und dritten Generation. Unberührt von der Aufgabe des Standortes Nürnberg blieben die Ericsson Eurolab Deutschland GmbH in Herzogenrath/Aachen sowie das Geschäft der Ericsson GmbH, die für Vertrieb, Marketing und Service von Mobilfunknetzen, Festnetzen und Anwendungen zuständig ist.

Kontakt: Ericsson Hotline, Tel.: 01805/5342020 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ericsson schließt den Standort Nürnberg

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *