Nokia präsentiert UMTS-Handy 6650

Jetzt braucht es nur noch das passende Netz

Nokia (Börse Frankfurt: NOA3) hat mit dem 6650 sein erstes UMTS-Handy vorgestellt. Es ist „3GPP-kompatible“ (Third Generation Partnership Project) und unterstützt sowohl EGSM 900- und GSM 1800-Netze als auch das WCDMA-Protokoll (Wideband Code Division Multiple Access). Auf den Markt soll es erst Mitte kommenden Jahres kommen.

Gemäß den Lizenzbedingungen müssen die sechs deutschen UMTS-Firmen bis Ende 2003 mit ihren Netzen 25 Prozent der Bevölkerung abdecken. Ansonsten droht der Verlust der Lizenz. Mittlerweile haben allerdings die Eigner des deutschen UMTS-Anbieters Quam bei der Regulierungsbehörde eine Verschiebung des Starttermins beantragen.

Der finnische Konzern erklärte, mit seiner Dual-Mode-Funktion sei das Nokia 6650 das weltweit erste GSM/WCDMA-Mobiltelefon, mit dem man in Europa und Asien einschließlich Japan mobil telefonieren könne. Das Handy verfügt über ein Farbdisplay, einer integrierten Digitalkamera für Bild- und Videoaufnahmen, Sprachfunktionen und verschiedenen Datenverbindungsmöglichkeiten.

„Die Herausforderung ist, den reibungslosen technischen Übergang zur 3G-Applikations-plattform und WCDMA-Funkschnittstelle zu gewährleisten. Dies gilt sowohl hinsichtlich der mobilen Endgeräte als auch der Netzinfrastruktur. Wir arbeiten eng mit allen maßgeblichen Mitgliedern der Branche zusammen, um sowohl die Interoperabilität als auch einen nahtlosen Übergang zu neuen Techniken sicher zu stellen“, kommentierte Anssi Vanjoki, Executive Vice President, Nokia Mobile Phones. Neu sei an dem Telefon, dass die GSM- und WCDMA-Technik in einem gemeinsamen Chip vereint wurde. Dadurch ließen sich Sprechzeiten bis zu zwei Stunden und 20 Minuten bei WCDMA und bis zu zwei Stunden und 40 Minuten bei GSM sowie eine Stand-by-Zeit von bis zu 14 Tagen realisieren.

Das Nokia 6650 unterstützt WAP 1.2.1 über GPRS sowie MIDP Java 1.0 für das Herunterladen von zusätzlichen Applikationen. Darüber hinaus unterstützt das Nokia 6650 mehrstimmige Klingeltöne, verfügt über eine elektronische Brieftasche zur Durchführung mobiler Transaktionen und ermöglicht den Datenaustausch via USB, Bluetooth und Infrarot. Das Gerät 141 Gramm und verfügt über einen dynamischen Speicher von sieben MByte.

Kontakt: Nokia, Tel.: 01805/234242 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia präsentiert UMTS-Handy 6650

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *