Drei Kandidaten für Chefsessel von France Télécom

Regierungschef gibt aber noch keine Namen preis

Für den Spitzenposten beim führungslosen Telefonkonzern France Télécom sind drei Kandidaten im Gespräch. Er habe „drei Persönlichkeiten“ gebeten, bis Ende der Woche Pläne für die Übernahme der Geschäfte bei dem hochverschuldeten Unternehmen vorzulegen, sagte der französische Premierminister Jean-Pierre Raffarin am Donnerstagabend dem Sender France 2.

Namen gab der Regierungschef nicht preis. Die Entscheidung über den Nachfolger für den zurückgetretenen Firmenchef Michel Bon soll seinen Angaben zufolge anlässlich der France-Télécom-Verwaltungsratssitzung am kommenden Mittwoch bekannt gegeben.

Als aussichtsreiche Kandidaten für den Posten werden der bisherige Thomson Multimedia-Chef Thierry Breton und der Airbus-Vorstandsvorsitzende Noël Forgeard gehandelt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Drei Kandidaten für Chefsessel von France Télécom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *