Neuer Markt stürzt auf neue Rekordtiefs

Nemax All Share erstmals unter 400 Punkten, Nemax 50 nähert sich 300 Punkten

Der Ausverkauf an Deutschlands Technologiebörse geht weiter: Der Nemax All Share ist am Dienstag Vormittag zum ersten Mal in seiner fünfjährigen Geschichte unter die Marke von 400 Punkten gestürzt, der Nemax 50 verlor zeitgleich rund sieben Prozent und notierte bei nur noch 343 Zählern.

Damit nähert sich das Börsenbarometer, dass die 50 wichtigsten Werte des Neuen Marktes abbildet, mit Riesenschritten der Marke von 300 Punkten. Erst Ende Juli war der Index erstmals unter die 500er-Marke gefallen, im März 2000 notierte er noch bei 9300 Zählern.

Auf dem Börsenparkett wurde der neue Kursrutsch mit dem schlechten Vorgaben und dem fehlenden Vertrauen von Investoren begründet. Während institutionelle Anleger keinen neuen Euro in den Mark pumpen, verabschiedeten sich immer mehr Kleinanleger vom einstigen Hoffnungssegment: Wer vor 30 Monaten einstieg, hat jetzt über 96 Prozent seines Kapitals verloren.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Markt stürzt auf neue Rekordtiefs

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *