HD-Kühlsystem von Antec

Kombination aus Doppelventilator und Kühler mit Wärmesensoren für die Überwachung von Festplatten

Das US-Unternehmen Antec hat ein neues „Hard Drive Cooling System“ vorgestellt. Das Kühlsystem für Festplatten bestehe aus Aluminium und biete zwei thermisch kontrollierte, variable Lüftungsventilatoren. Es enthalte außerdem zwei eingebaute Temperatursensoren, die die Festplatten- und die Gehäusetemperatur überwachen, sowie eine beleuchtete Temperaturanzeige, wahlweise mit digitalem Celsius- oder Fahrenheit-Display. Das System unterstützt sowohl IDE- als auch SCSI High-Speed-Festplatten.

„Festplatten sind heute größer, schneller und werden somit auch heißer als je zuvor. PC Anwender verlangen immer mehr von ihren Festplatten und vergessen oftmals die Kosten, die durch reduzierte Leistung oder kürzere Lebensdauer entstehen – Folgen von Überhitzung der Festplatte“, mahnte der Antec-Marketingmanager Scott Richards.

Das Hard Drive Cooling System soll ab Anfang Oktober bei Vertriebspartnern wie Ingram Macrotron, Frozen Silicon und Misco für rund 40 Euro zu haben sein. Die Garantiezeit betrage drei Jahre.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HD-Kühlsystem von Antec

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *