E-Plus Basisstation wurde vermutlich angezündet

Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von Brandstiftung aus. Sachschaden bis zu 300.000 Euro

Eine Basisstation von E-Plus ist vermutlich Opfer einer Brandstiftung geworden. Ein Spaziergänger bemerkte gegen 22.30 Uhr am Dienstagabend den Brand in einem Waldstück zwischen Rottenburg am Neckar und Rottenburg-Weiler und informierte die Feuerwehr. Bis die eintraf, brannte der 35 Meter hohe Mast bis hinauf zu den Empfangs- und Sendeschüsseln. Der Brand erlosch langsam von selbst, weil er keine Nahrung mehr fand.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von Brandstiftung aus. So entdeckte die Polizei in der Nähe der Anlage eine stark deformierte, verkohlte Dose, bei der es sich möglicherweise um einen Brandsatz gehandelt hat. Auch der Brandverlauf lässt eher auf Brandstiftung schließen. Durch die Zerstörung des Mastes – an ihm hängen mehrere kleine Basisstationen – kommt es im Raum Rottenburg und in der Tübinger Innenstadt zu Beeinträchtigungen im E-Plus Netz.

Kontakt: E-Plus, Tel.: 0211/4480 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus Basisstation wurde vermutlich angezündet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *