Electronik-Handelsgruppe: „P2P ist nicht illegal oder unmoralisch“

Consumer Electronics Association-CEO Gary Shapiro beschuldigte Platten- und Filminbdustrie mit ihrer Vorgehensweise gegen Raubkopierer "verbrannte Erde" zu verursachen

Nach Monaten stummen Protests, hat jetzt die Verbraucher Elektronik-Handelsgruppe Consumer Electronics Association die Platten- und Filmindustrie wegen ihrer Vorgehensweise und Anti-Raubkopierkampagne gegen Peer to Peer-Netzwerke (P2P) heftig attackiert.

In einer Rede auf einer Storage Technology-Konferenz in San Francisco beschuldigte Consumer Electronics Association-CEO Gary Shapiro die Urheberrechtsinhaber „verbrannte Erde“ zu verursachen. Gleichzeitig warnte er Politiker davor, neue Gesetze zu verabschieden, ohne die Anschuldigungen der Film- und Musikstudios vorher genau überprüft zu haben.

„Das ganze Thema der Copyright-Gemeinschaft ist, dass Downloaden aus dem Web illegal und unmoralisch ist“, sagte Shapiro. „Es ist weder das Eine noch das Andere.“

Die Rede von Shapiro markiert das bisher kühnste Statement gegen die Raubkopier-Bemühungen der Platten- und Filmlabel. Die meisten Hersteller von Eletronikgeräten haben einen ausgeglichenen Weg zwischen den Rechten der Endverbaucher und Industrie gesucht.

„Die Copyright-Gesellschaft hat der Technologie den Kampf angesagt und benutzt Gerichtsprozesse, die Legislative und raffinierte Öffentlichkeitsarbeit, um den Verkauf und Einsatz von neuen Technologien einzuschränken“, konstatierte Shapiro. „Content-Provider wären besser bedient, wenn sie mit den Technologiefirmen zusammen arbeiten würden, um Raubkopier-Technologien zu entwickeln als jeden Anwender rechtlich zu verfolgen und eine Lobby im Kongress aufzubauen.“

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Electronik-Handelsgruppe: „P2P ist nicht illegal oder unmoralisch“

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Mai 2003 um 13:41 von jessi

    Electronik-Handelsgruppe: "P2P ist nicht illegal oder unmoralisch"
    ach die musik industrien sind doch selbst schuld mit ihren überteuerten preisen. sonne spaten ey, würden se heute so an die 15 jahre alt sein nen pc mit i-net anschluss zuhause haben und zu wenig geld für cd´s.. haha ja türlich würden se och illigal runterladen .. dämlicher sucker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *