Suse Linux 8.1 ab 30. September im Handel

Im Paket ist unter anderem Open Office 1.0.1 enthalten

Am 30. September kommt mit Suse Linux 8.1 die neueste Version von Europas meist genutztem Linux in den Handel. Die kommende Version bietet laut Suse-Sprecher Christian Egle eine Reihe von Neuerungen, darunter erstmals CAPI-Support (Common ISDN Application Programming Interface). Damit können Faxe zusätzlich auch über passive ISDN-Karten versandt werden. Als Standard-Druckersystem komme nun CUPS (Common Unix Printing System) zum Einsatz, das den Einsatz aller marktüblichen Drucker ermöglichen soll.

Im Paket enthalten ist unter anderem Open Office 1.0.1. Die Anwendung biete Truetype-Unterstützung und verbesserte Importfilter. Als Benutzeroberfläche dient KDE 3.0.3 oder Gnome 2.0. Suse hat den Linux Kernel 2.4.19 und gcc 3.2 eingebaut.

Mit je einem neuen Handbuch-Kapitel über Digitalkameras, das Drucksystem CUPS und die Benutzeroberfläche Gnome ist Suse Linux 8.1 ab 30. September erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis für Suse Linux 8.1 Personal (drei CDs, Benutzerhandbuch, 60 Tage Installationssupport) beträgt 49,90 Euro. Suse Linux 8.1 Professional (sieben CDs, eine DVD, Benutzer- und Administratorenhandbuch, 90 Tage Installationssupport) kostet 79,90 Euro. Das Professional Update schlägt mit 49,90 Euro zu Buche.

Kontakt: Suse, Tel.: 0911/7405331 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse Linux 8.1 ab 30. September im Handel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *