Apple bringt erstes Jaguar-Update

Kurzzeitig fanden sich auf dem Apple-Server die genauen Angaben

Apple Computer (Börse Frankfurt: APC) wird noch diese Woche das erste Update für Mac OS X 10.2, Codename Jaguar, veröffentlichen. Das berichteten unternehmensnahe Quellen Cnet/ZDNet. Mac OS X 10.2.1, so natürlich der Name des Updates, wird Bugfixes und Erweiterungen des bestehenden Systems enthalten.

Kurzzeitig fanden sich gestern auf dem Apple-Server bereits die genauen Angaben, nach wenigen Minuten wurden sie jedoch wieder vom Netz genommen. Für die Desktop-Version von Jaguar fanden sich 31 Fixes beziehungsweise Ergänzungen, darunter Unterstützungen für sieben CD-RW-Laufwerke von Fremdherstellern. Auch gegen ein handfestes Problem des Mac OS X, die „Kernel Panic“, soll das neue Update vorgehen.

Neukunden des Unternehmens mit dem Apfel im Logo werden ab kommenden Jahr generell auf Mac OS 10 zugreifen müssen, während aktuell noch viele Nutzer des Mac OS 9 zu finden sind. Ab dem Januar kommenden Jahres werden sich neue Macintosh-Modelle nur noch mit Jaguar booten lassen. „Ab sofort ist es für Apple und unsere Third-Party-Entwickler an der Zeit, unsere Ressourcen ausschließlich auf Mac OS X zu konzentrieren“, gab Steve Jobs, CEO von Apple, vor kurzem den Startschuss für den Umstieg.

Kontakt: Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple bringt erstes Jaguar-Update

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *