Worldcom baut in Europa massiv Stellen ab

2000 Mitarbeiter sollen auf dem alten Kontinent ihren Hut nehmen müssen

Der finanziell angeschlagene Telekommunikationskonzern Worldcom (Börse Frankfurt: WCO) will laut US-Presseberichten rund 25 Prozent seiner Angestellten in Europa entlassen. Das entspräche rund 2000 Arbeitsplätzen. Die Nummer zwei am amerikanischen Ferngesprächsmarkt will dadurch sein Geschäft wieder konsolidieren.

Das Unternehmen musste in mehreren Wellen Falschbuchungen in Höhe von insgesamt 7,15 Milliarden Dollar eingestehen. Am 21. Juli hatte der hoch verschuldete Konzern Konkurs angemeldet und damit den USA die größte Firmenpleite ihrer Geschichte beschert.

ZDNet hat in einem News-Report aktuelle News und Hintergründe zur Krise des Telko-Giganten Worldcom zusammengefasst.

Kontakt: Uunet Deutschland (MCI-Worldcom-Tochter), Tel.: 0231/9720 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Worldcom baut in Europa massiv Stellen ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *