AMD: Mit Werbung gegen die Krise

Größte Werbekampagne der Firmengeschichte startet

Während andere Unternehmen auf ein Einfrieren der Werbeausgaben setzen, hat sich Prozessorenhersteller AMD (Börse Frankfurt: AMD) für eine konträre Taktik entschieden: Das Unternehmen gab heute den Startschuss einer weltweiten Print- und Online-Kampagne zur Stärkung der eigenen Marke. Die Werbeaktion mit dem Titel „AMD me“ ist angeblich die ehrgeizigste Maßnahme seiner Art in der 33-jährigen Geschichte des Unternehmens.

AMD me soll gleichermaßen den Unternehmens- wie auch den Privatkundenmarkt adressieren. Beginnend heute in Nordamerika werde der Werbefeldzug am 23. September auch Europa, den Mittleren Osten und Afrika erreichen. Er soll bis Ende 2003 geführt werden, so Rob Herb,
Topmanager bei AMD. Entworfen wurde er von McCann-Erickson, San Francisco.

AMD hat im Juli für sein zweites Quartal einen Nettoverlust von 184,9 Millionen Dollar bei einem Umsatz von rund 600 Millionen Dollar mitgeteilt. Umgerechnet entsprach dies einem Verlust von 54 US-Cent pro Aktie.

Kontakt: AMD, Tel.: 089/ 450530 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu AMD: Mit Werbung gegen die Krise

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. September 2002 um 22:02 von Navid Zamani

    Ich freu mich schon drauf!
    Denn im endeffekt bringt das hoffentlich mehr einnahmen für AMD und damit bessere technologie und weiterhin einen guten wettbewerb mit intel, was uns auch mehr für’s geld bringt.<br />
    <br />
    Meine nächste CPU wird eine AMD x86_64 cpu sein!

  • Am 17. September 2002 um 7:24 von A. Miethe

    Hilft das wirklich?
    Schade dass Produkte durch Werbung nicht besser werden – eher nur teurer. Leider lassen sich die Käufer besser durch bunte Bildchen überzeugen als durch Leistung. So lange 2 Hersteller gleichwertige Produkte anbieten, einer davon aber nur den halben Preis nimmt, so lange werde ich auch dort (AMD) einkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *