Freenet.de will Mobilcom-Festnetz übernehmen

Alter Plan wird durch neuste Entwicklungen wieder aktuell

Der Internet-Provider Freenet.de (Börse Frankfurt: FRN) will die Festnetz-Sparte des Mutterunternehmens Mobilcom (Börse Frankfurt: MOB) übernehmen. Das meldet der „Kress Report“ mit Berufung auf Freenet-Vorstandschef Eckhard Spoerr. Die Abteilung beschäftige aktuell 400 bis 500 Mitarbeiter.

Bereits im Januar dieses Jahres hatte Freenet seine Kaufabsicht erstmals geäußert. Zur Finanzierung des Deals sollten neue Freenet-Aktien ausgegeben werden. Mit einem aus der Übernahme resultierenden Umsatzvolumen von mehr als 500 Millionen Euro entstünde der drittgrößte Anbieter von Telefondiensten. Größer wäre hierzulande nur die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) und Vodafone-Tochter Arcor.

Erst gestern hatte Freenet mitgeteilt, mit der Telefónica-Tochter Mediaways eine Absichtserklärung zur langfristigen Zusammenarbeit im Schmal- und Breitband-Zugangsgeschäft unterzeichnet zu haben. Man verfüge damit über einen zusätzlichen Netzpartner neben der Muttergesellschaft.

Wie laufend berichtet bereitet Mobilcom einen Insolvenzantrag vor. Nach dem Rückzug des Großaktionärs France Télécom sei es der Geschäftsführung „voraussichtlich nicht möglich, die für den Geschäftsbetrieb notwendige Liquidität weiterhin bereitzustellen“.

Kontakt: Freenet, Tel.: 01805/019290 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Freenet.de will Mobilcom-Festnetz übernehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *