IDF: Serial ATA auf dem Vormarsch

Der dritte Tag des Intel Developer Forum (IDF) stand ganz im Zeichen neuer Storage-Technologien / Abkehr von Rambus

Während bei früheren IDFs die Präsentation der Memory-Roadmap und die strategischen Implikationen noch von großer Bedeutung waren, spricht beim IDF Fall 2002 kaum mehr jemand über zukünftige Speicher-Technologien. Zu klar ist der Weg: Double Data Rate (DDR) steht mittlerweile auch bei Intel (Börse Frankfurt: Intel) hoch im Kurs. Zwar darf Rambus noch als „Gold Sponsor“ auftreten. Über ein Nischen-Dasein wird der einst von Intel favorisierte Speicher-Standard aber in Zukunft kaum mehr hinaus kommen.

Weitaus interessanter sind hingegen die Entwicklungen im Storage-Bereich. Einige Mainboards mit Serial ATA-Schnittstellen sind bereits verfügbar. Allerdings lassen entsprechende Festplatten noch auf sich warten. Bei den wenig erhältlichen Disks für die neue Schnittstelle handelt es sich noch um EIDE-Platten, deren Signale auf Serial ATA übersetzt werden und daher Leistungseinbußen zu verzeichnen haben.

Speziell für den Einsatz in einem Network-Storage-Server sieht Intel den auf dem IDF vorgestellten Low-Voltage Xeon vor. Der Serverprozessor mit 1,6 GHz wird mit nur 1,3 Volt Spannung betrieben. Die Vorstellung von 64 Bit Raid-Controller für Serial ATA, Ultra 320 SCSI, 2 GB Fibre Channel und für Zero Channel Raid zeugen davon, dass Intel auch im Storage-Segment kräftig mitmischen will.

Weitere Informationen zu Prozessoren gibt es bei ZDNet-TechExpert

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Absturz bei 4685 MHz

IDF: Der Low-Voltage Xeon mit 1,6 GHz und 1,3 Volt Spannung sieht Intel für Network-Storage-Server vor (Foto: ZDNet)
Chief Technology Officer Pat Gelsinger

IDF: Serial ATA-Schnittstellen finden sich auf immer mehr Boards. Auch Intel will im Herbst eine Platine anbieten, die mit einem Serial ATA Raid-Controller ausgestattet ist (Foto: ZDNet)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Serial ATA auf dem Vormarsch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *