Apple liefert iCal aus

Kostenloser Download für Nutzer von Mac OS X v10.2

Auf seiner gerade begonnen Expo in Paris hat Apple (Börse Frankfurt: APC) angekündigt, dass die neuartige Kalendersoftware iCal zum kostenlosen Download bereit steht. Mit iCal lassen sich multiple Kalender verwalten und über das Internet abgleichen. Die Software funktioniert ausschließlich unter Mac OS X v10.2.

„iCal ist ein echter Durchbruch, wenn es darum geht, seine Termine mit Kollegen, Freunden, Familie, Kunden, Studenten und Eltern über das Internet abzugleichen“, jubelte wie gewohnt Apple-Chef Steve Jobs. Man wolle kostenlose Kalenderinhalte über das Internet zugänglich machen, um etwa professionelle Sportveranstaltungen, Film- und DVD-Erscheinungsdaten und Feiertage in den eigenen Kalender übernehmen zu können. Um Kalender im Internet publizieren zu können, ist eine .Mac-Mitgliedschaft oder Zugang zu einem WebDAV-Server erforderlich.

Kontakt: Apple, Tel.: 089/996400 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple liefert iCal aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *