CeBIT Asia boomt

Deutsche Messe meldet doppelt so viele Besucher wie im Vorjahr

Nach vier Tagen ist am Donnerstag, den 5. September, die CeBIT Asia 2002 auf dem neuen SNIEC-Messegelände in Pudong, Shanghai, China, zu Ende gegangen. Die veranstaltende Deutsche Messe AG bezeichnet den Event als „vollen Erfolg“. Mit 50.062 Besuchern habe sich die Zahl der Interessierten gegenüber der Premierenveranstaltung im Vorjahr (25.384) fast verdoppelt. Die 544 Aussteller (Vorjahr: 509) aus 25 Ländern (Vorjahr: 23) hätten sich mit dem Ergebnis, dieser größten ITK-Show auf dem asiatischen Kontinent hoch zufrieden gezeigt.

Fast 14 Prozent aller Besucher kamen aus dem asiatisch-pazifischen Raum, 66 Prozent aus der Region Shanghai sowie knapp 20 Prozent aus anderen Regionen der Volksrepublik China. Damit habe die CeBIT Asia ihre führende Position im asiatisch-pazifischen Raum weiter gefestigt. Hannovers Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg hatte die Messe eröffnet. Die Volksrepublik China eigne sich als Veranstaltungsland ganz besonders, da dort der Markt für Informations- und Kommunikationstechnik gerade boome. Schon jetzt sei China nach den USA der größte Internet-Nutzer.

Kontakt: Deutsche Messe AG, Tel.: 0511/890 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT Asia boomt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *