IDF: Pentium 4 mit 4685 MHz

Intel lässt Pentium 4 auf dem IDF abstürzen

Gestern hat Chief Technology Officer (CTO) Pat Gelsinger im Beisein von Intel-Veteran Andy Grove das halbjährlich stattfindende Intel Developer Forum (IDF) in San Jose, Kalifornien, eröffnet. Während der anschließenden Key-Note von Paul Ottellini wurde 2000 Besuchern und 500 internationalen Journalisten ein Pentium 4 mit 4685 MHz gezeigt.

Solche Speed-Demos haben bei Intel (Börse Frankfurt: Intel) Tradition und sollen die Leistungsfähigkeit der Pentium 4-Architektur demonstrieren. Beim verwendeten Prozessor handelte es sich um einen P4 aus der aktuellen Fertigung in 0,13 Micron. Nachdem vor einem halben Jahr auf dem IDF ein P4 mit 4 GHz gezeigt wurde, musste dieses Mal die Taktfrequenz natürlich höher sein. Während die meisten Journalisten auf 5 GHz getippt hatten, stoppte die Demo bei 4685 MHz mit einem Bluescreen.

Weitere Informationen zum Pentium 4 gibt es bei ZDNet-TechExpert

Absturz bei 4685 MHz

IDF: Bei der Speed-Demo kommt es bei 4685 MHz zum Bluescreen (Foto: ZDNet)
Chief Technology Officer Pat Gelsinger

IDF: Chief Technology Officer Pat Gelsinger hat das Intel Developer Forum eröffnet (Foto: ZDNet)

Kontakt: Intel, Tel.: 089/9914303 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDF: Pentium 4 mit 4685 MHz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *