Windows dominiert auf über 97 Prozent aller Computer

Apples Macintosh-Betriebssystem kommt laut dem Online-Marktforscher Onstat mit nur 1,43 Porzent weltweit auf Platz zwei

Microsofts (Börse Frankfurt: MSF) Betriebssystem Windows wird weltweit auf 97,46 Prozent der Rechner eingesetzt und dominiert damit nach wie vor den Markt, hat jetzt der Online-Marktforscher Onestat.com ermittelt. Auf dem zweiten Platz liegt weit abgeschlagen Apples (Börse Frankfurt: APC) Macintosh OS mit einem weltweiten Marktanteil von gerade einmal 1,43 Prozent, so die Studie. Gerade einmal 0,26 Prozent erreicht das Open-Source Betriebssystem Linux.

Seit gestern ist das erste Service Pack für Windows XP verfügbar. ZDNet bot einen Tag vor dem offiziellen Release die deutsche und englische Fassung des Service Pack 1 für zum kostenlosen Download an. Kunden mit einem Premium Support-Vertrag konnten es schon seit einige Tage herunterladen. Andere User hatten zumeist vergeblich versucht, ebenfalls an das erste Update-File für das OS zu kommen.

ZDNet hat das erste Service Pack für Windows XP bereits unter die Lupe genommen. Das Ergebnis lesen Sie in TechUpdate.

Bereits sechs Tage vor dem offiziellen Starttermin waren die Dateien auf den Microsoft-Servern aufgetaucht. Für kurze Zeit stand am vergangenen Mittwoch das 131 MByte große Update zum Download bereit. User stürmten die Server – schließlich nahm der Redmonder Hersteller die beiden Dateien vom Netz. Kurze Zeit später hieß es: „Authentication required“ (Username und Passwort-geschützt).

Das Microsoft-Bundle an Bugfixes und Features soll den Raubkopierern des aktuellen Betriebssystems ein Riegel vorschieben. In einer offiziellen Stellungnahme schreibt Microsoft, dass man sicherstellen wolle, dass „ordentliche Kunden“ in den Genuss sämtlicher Vorteile eines registrierten Produktes kommen. Zudem wolle der Software-Hersteller verhindern, dass sich Raubkopierer diese Leistungen erschleichen.

Das ZDNet Windows XP Resource Center bietet News, Tests, Tipps, Tricks, Screenshots und einiges mehr.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Windows dominiert auf über 97 Prozent aller Computer

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. September 2002 um 11:59 von F. Pfefferkorn

    Windows dominiert noch
    "Betriebssystem Windows wird weltweit auf 97,46 Prozent der Rechner eingesetzt und dominiert damit nach wie vor den Markt, hat jetzt der Online-Marktforscher Onestat.com ermittelt. Auf dem zweiten Platz liegt weit abgeschlagen Apples (Börse Frankfurt: APC) Macintosh OS mit einem weltweiten Marktanteil von gerade einmal 1,43 Prozent, so die Studie. Gerade einmal 0,26 Prozent erreicht das Open-Source Betriebssystem Linux."<br />
    <br />
    Glaube nie einer Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.<br />
    <br />
    Ich wage zu bezweifeln, ob diese ermittelten Zahlen stimmen. Nicht jede Windowsversion die auf neuen Rechnern installiert ist, wird auch verwendet. Das vorinstallierte Windows auf meinem Notebook habe ich nach dem ersten Tag gelöscht und arbeite ab diesem Tag mit Linux. Es ist nur ärgerlich ca. 150 Euro für ein Betriebssystem bezahlen zu müssen, welches man garnicht verwenden will. Die PC- und Notebookhersteller sollten endlich Rechner ohne Betriebssysteme oder mit vorintalliertem Linux anbieten. Die Microsoftsteuer ist eine unglaubliche Bevormundung des Kunden und eigentlich in keiner Weise mehr zu ertragen.<br />
    <br />
    Wie wurden die Zahlen ermittelt? Sind es verkaufte Rechner mit vorinstalliertem Betriebssystem oder Userbefragungen. Es gibt viele User die beide Betriebssysteme benutzen. Diese Verteilung von benutzten Betriebsysteme wird sich in der Zukunft noch gewaltig ändern. Man denke an die Lizenzpolitik von MS, DRM, Zwangsregistrierung etc. und nicht zuletzt an vorinstalliertes Linux z.B. auf Gericom-Notbooks.

  • Am 10. September 2002 um 12:26 von Michael Pischel

    Ich lach mich schlapp!
    Zu OneStat:

    OneStat Premium is the most powerful web site analysis solution available to measure web site traffic and online behavior of your visitors. It measures pageviews, visits, visitors, detailed navigation of visitors, technical reports and referrers such as search engines and keywords. It provides detailed specific time ranges and tracks unlimited number of pages.

    Also die Basis dieser Analyse dürfte demnach wohl vorrangig die Browserkennung sein.

    Alle Browser die sich als IE ausgeben, werden dann halt Windows zugerechnet,… <lol>

    10000 mal IE 5.0 im Log ist nicht gleich Windows ! Wann raffen die das eigentlich mal ? Achso,.. ja,.. erst wenn’s kein Geld mehr von M$ gibt,.. <lach>

  • Am 20. September 2002 um 10:49 von Peter

    Noch ist es in etwa so, noch :-)
    Benutze Windows nur noch wegen paar Programme die ich noch nicht unter Linux am laufen bekomme.

    Ansonsten benutze ich Linux.

    Wenn ich Geld habe, kaufe ich mir ein Sun und ein Mac Rechner.

    100% prozent die ich kenne, würden umsteigen.

    Solange MS noch die Software und Treiberherschaft hat, wird sich auch so schnell nichts ändern.

    Der relativ hohe Preis für Mac ist I.O. aber wie gesagt mir fehlt das Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *