Server von Hosteurope sind wieder online

Eine Spannungsspitze unterbrach in der Nacht kurz die Stromversorgung im Kölner Datacenter

Gegen vier Uhr in der Früh sorgte eine Spannungsspitze bei Stromlieferant GEW für Probleme im Hosteurope Datacenter in Köln. „Eine von drei Sicherungen flog raus, eine andere wurde beschädigt. Da es kein Stromausfall, sondern nur eine Stromschwankung war, ging der Dieselgenerator nicht in Betrieb“, erklärte Hosteurope Sprecher Patrick Habel auf ZDNet-Anfrage.

Nach rund einer Stunde waren die meisten Server wieder hochgefahren. „Wir schätzen, dass rund ein Drittel der Server betroffen waren. Da wir zahlreiche Co-Location-Server hier haben, waren auch viele Kunden anwesend und haben das Hochfahren ihrer Server überwacht“, so Habel weiter. Die Stromschwankung war so extrem, dass sie von den USV-Anlagen nicht abgefangen werden konnte. „Wir haben bis zwölf Uhr alle beschädigten Teile ausgetauscht und werden den genauen Hergang nun analysieren“, sagte Habel.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Server von Hosteurope sind wieder online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *